Logo-ifb

zur Website vom Verband für private Bauherren

header

Informationen für Unternehmer

Erfahrungen aus dem Hausbau und Wohnungsbau: Sicherheitsbewusstsein verdient Respekt.

Das Wichtigste vorweg: Checken Sie grundsätzlich die Hausbauerfahrungen aus Bauherrenbewertungen der von Ihnen favorisierten Hausanbieter bzw. Bau-Partner, egal ob es ein Fertighaus oder Massivhaus, ein Ausbauhaus oder ein schlüsselfertig gebautes Haus wird. 

Jedes Bauunternehmen bemüht sich nämlich, mit positiven Botschaften im Rahmen einer ausgebufften Marketingstrategie des Neubauvertriebs möglichst viele Bauinteressenten und damit spätere Neukunden zuzuführen. Deshalb ist für Sie wichtig in Erfahrung zu bringen, was Bluff ist und was nicht! 

Eine gesunde Skepsis ist der sicherste Weg, Details in Erfahrung zu bringen und harte Fakten über das ganze Qualitäts- und Servicespektrum einzuholen. In der Akquisition von Bauinteressenten und damit neuen Bauaufträgen sind Bauunternehmer und deren Mitarbeiter, ob Fachberater, Verkäufer oder Architekt, erfinderisch.

Dieser Fingerzeig ist uns wichtig, denn auch wir erleben in den Marketingkonzepten oft Differenzen zwischen Anspruch und Wirklichkeit, wenn wir auf der Suche nach Qualitätspartnern sind.

Glauben Sie deshalb zunächst keiner Homepage oder anderen Informationsquelle, die nicht verbindlich belegt, was sie da kommuniziert. Selbst unsere professionellen Recherchen zu so genannten "guten Bauunternehmen" kommen zu widersprüchlichsten Ergebnissen und führen oft genug ins Abseits, weil die Bauunternehmen in der Praxis vollkommen anders aufgestellt sind, als dies im Netz der Fall ist!

BAUHERREN-PORTAL: Kein Vergleich mit Werbe- oder Hausbau-Portalen.

Marketing- und Vertriebsverantwortliche im Neubau-Vertrieb haben verschiedene Möglichkeiten, ihr Bauunternehmen im Rahmen ihrer Marketing- und Akquisitionsstrategie im Wettbewerbsumfeld professionell zu positionieren. Unsere Erfahrung sagt, dass die Beste unter allen Optionen diejenige über ausgezeichete Qualitätsleistungen ist, denn die hat noch lange nicht jedes Bauunternehmen vorzuweisen.

Schon deshalb ist ein Vergleich des BAUHERREN-PORTALS mit klassischen Hausbau-Werbeplattformen und vor allem Hausbau-Foren als "Smalltalk"-Portale für Menschen, die zuviel Zeit haben, unsinnig.

Wir nehmen nicht jedes Bauunternehmen gegen ein Budget auf, gehen nicht auf Befindlichkeiten oft vermeintlich enttäuschter Pseudo-Bauinteressenten ein und beteiligen uns nicht am gehaltlosen Geschwätz über Bauunternehmen: Wir setzen voll auf nachgewiesene Bau-Qualitätsleistungen.

Das BAUHERREN-PORTAL ist übrigens die einzige Qualitäts-Plattform im deutschen Bauwesen, die derart konkrete und umfassende Informationen über geprüfte Qualitätsanbieter beinhaltet und für Bauinteressenten frei zugängig macht.

Auch wenn Werbung nicht unser Metier ist, lässt sich durch die Berichterstattung zu überdurchschnittlich guten Bauleistungen im Fertig- wie im Massivhaus-Bau eine gewisse Fürsprache für die von uns geprüften Bauunternehmen nicht vermeiden.

Dass geprüft gute Bauunternehmen aus dem Fertighaus-Bereich oder Massivhaus-Hersteller wie der BAUMEISTER HAUS PARTNER ZAUNMÜLLER MASSIVHAUS GMBH (Köln, Siegburg, Much, Rösrath, Overath, Refrath, Leverkusen, Bensberg) und die ROTH BAU GMBH (Hockenheim, Worms, Speyer, Bruchsal, Germersheim, Karlsruhe), ebenfalls BAUMEISTER HAUS PARTNER, Ihnen im Rahmen ihrer Akquisitionsstrategie bzw. Neukundengewinnung detaillierte Informationen zu Hausbau-Erfahrungen von Bauherren in ausreichender Breite und Tiefe zur Verfügung stellen, gehört sich für ein etabliertes Content Marketing bzw. Empfehlungsmarketing und Management mit Referenzen.

Für Sie ist wichtig: Ob Sie aus Hamburg, Stade, Bremen, Lübeck, Stuttgart, Mainz, Hildesheim, Fulda, Mannheim, Worms, München oder Berlin eine Empfehlung zu einem Anbieter bekommen und wie Sie bei der Suche nach einem guten Bauunternehmen als zukünftigen Hausbau-Partner vorgehen: Tun Sie es niemals leichtgläubig bzw. vorbehaltlos und beziehen Sie immer ausreichend Erfahrungen von Bauherren in Ihre Entscheidungsfindung ein, wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen. 

Über unsere Prüfdokumente hinaus empfehlen wir, deren Inhalte auch bei Ihrer Orientierung und Auswahl einzusetzen. Kupfern Sie ruhig ab! Das gibt Ihnen einfach ein besseres Gefühl für Ihre Sicherheit, den bestmöglichen Bau-Partner zu bekommen! Die Meisten sind im permanenten Prüfungsprozess und können Ihnen absolut aktuelle Bewertungen vorlegen.   

Lassen Sie sich nicht manipulieren!

Lassen Sie sich im Auswahlprozess Ihres Baupartners nicht von seiner professionellen Marketingstrategie, ausgeklügelten Akquise, von der ausdrucksstarken Persönlichkeit oder dem vertrauensseligen Charakterzügen eines Architekten oder Fachberaters beeindrucken! 

Das gilt auch für ale Formen gut aufbereiteter Werbemittel einschließlich der Homepage. Die Umsetzung der Bestandteile des Marketingplanes bzw. der Marketingsttrategie übernehmen oft zu großen Teilen externe Freiberufler oder Marketing- bzw. Werbeagenturen, insbesondere in den regionalen, kleiner, Inhaber-geführten Bauunternehmen. Deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen aber die konkreten Leistungs- und Qualitätsprofile ihrer Bauunternehmen als Kunden nicht und schreiben, was genehm ist.

Dazu kommt, dass die meisten Vertriebsmitarbeiter im Neubauvertrieb auf Provisionsbasis arbeiten, im Fertighaus- wie im Massivhaus-Bereich. Als Freiberufler sind sie verständlicherweise sehr auf den Auftrag fokussiert und bedienen sich deshalb aller Register. Wir kennen hunderte Bauunternehmen und hören bei jedem, was dazukommt, wie gut gearbeitet wird und wie zufrieden die Bauherren sind. 

Das gilt vor allem, wenn einzelne Bauherrenerfahrungen auf den Tisch gelegt werden. Gerne werden diese als Alibi für Referenzschreiben in der Akquisitionspraxis, also zur Auftragsgewinnung, herangezogen.

Für Sie bedeutet das: Gehen Sie nicht auf eine oder zwei, drei Bauherrenmeinungen ein! Lassen Sie sich eine ausreichende Zahl vorlegen und prüfen Sie sowohl die Aktualität als auch die Authentizität der Informationen. Ansonsten sind diese nicht viel Wert!

Auch einer gut gemeinten Empfehlung, egal aus welcher Richtung diese kommt, sollten Sie nicht blind folgen, denn Sie können die dahinterstehende Motivation des Empfehlenden ebenso wenig beurteilen wie die Wahrscheinlichkeit, dass auch Sie später zu einem empfehlenden Bauherrn des empfohlenen Bauunternehmens werden! Empfehlungsschecks sind in der Branche ein beliebtes Marketing-Instrument zur Akquisition neuer Bauinteressenten und neuer Bauaufträge. Die damit verbundene Prämie ist einkalkuliert.

Zusammengefasst ist es wichtig, substanzielle Informationen über Ihre Haus- und Wohnungsbau-Favoriten, und diese am besten gleich von denen, die es wissen müssen, einzuholen: Übergebene Bauherren, möglichst viele, möglichst aktuelle!

Absicherung über Hausbau-Erfahrungen von EX-BAUHERREN.

Mit dem Wissen aus Hausbau-Erfahrungen und entsprechenden Bewertungen können sie Ihre Entscheidung vernünftig vorbereiten und vor allem von vorneherein ausreichend absichern. Der damit verbundene Aufwand ist ein wenig höher, lohnt sich aber unseres Erachtens immer!

Egal, ob es sich einen Massiv- oder Fertighaus-Anbieter aus Münster, Hannover, Braunschweig, Hildesheim, Darmstadt, Mannheim, Mainz, Ravensburg, Regensburg, Rendsburg, Koblenz, Hilders, Bingen, Wiesbaden, Zuzenhausen, Hoffenheim oder Heidelberg handelt: Hausbau-Erfahrungen, Bauherrenbewertungen und vor allem deren Empfehlungen aus vollständigen Bauherrenbefragungen sind der beste Weg und belohnen Jeden, der sich ernsthaft mit dem Gedanken beschäftigt, ein Haus zu bauen oder eine Neubauwohnung zu kaufen!

Spitzenqualität ist keine Selbstverständlichkeit!

Spitzenqualität im Bauwesen, wie diese aus den Erfahrungen der Bauherren des BAUMEISTER HAUS PARTNERS VERFUSS GmbH aus Hemer erwartet werden kann, ist keine Selbstverständlichkeit! Deshalb verdient diese auch ein Empfehlungs- und Referenz-Management im Rahmen ihrer Marketingstrategie, das die Akquise neuer Bauinteressenten vereinfacht und das Bauunternehmen durch die Gewinnung neuer Bauaufträge belohnt!

Persönlicher Background zu wichtig.

Sichern Sie sich also vor Ihrer Entscheidung umfassend ab! Zu bedeutend ist der finanzielle Background bei Ihrem geplanten Hausbau, zu weitreichend sind möglicherweise die Folgen eines Fehlgriffs für Ihre gesamte finanzielle und damit auch persönliche Zukunft. 

Unser Content- und Empfehlungsmarketing und Referenzmanagement mit Hausbau-Erfahrungen und Bauherrenbewertungen für den Neubauvertrieb zeigt, dass in der Entscheidungsphase angehender Bauherren deren persönliche Unsicherheit mit nichts sachlicher und Ziel-führender zu kompensieren ist als mit seriösen, positiven Beurteilungen, die von übergebenen Bauherren, also Gleichgesinnten Ihres jeweils favorisierten Massivhaus-Herstellers oder Fertighaus-Anbieters stammen

Von Anfang an ausreichend Zeit einplanen.

Brechen Sie Ihre Entscheidung deshalb niemals übers Knie und räumen Sie sich schon bei der Vorauswahl genügend Zeit ein! Der gesamte Entscheidungsprozess ist, so zeigen es unsere Bauherrenbefragungen, im Regelfall selten kürzer als 6 bis 8 Monate. Die Informations-, Orientierungs- und Entscheidungsphase zieht sich oft genug länger hin als die konkrete Bauvorbereitungs- und Ausführungsphase.

Hausbau-Erfahrungen aus Insiderwissen können nicht hoch genug bewertet werden.

Das Wissen und die Beurteilungen von Institutionen und Sachverständigen ist ohne Zweifel wichtig! Noch wichtiger aber sind Bewertungen, bei denen möglichst ALLE Bauherren verbindlich befragt und deren Aussagen ausgewertet und vollständig veröffentlicht werden.

Diese haben sämtliche Prozesse mit ihrem Bau-Partner durchlaufen. Mal abgesehen vom ein oder anderen Ausreißer: In der Summe zeichnen Bauherrenbewertungen regelmäßig ein sehr genaues Qualitäts- und Servicebild ihres Bau-Partners, das mit jeder ausgewerteten Befragung genauer wird. Aus tausenden durchgeführter Befragungen in mehr als 20 Jahren können wir das beurteilen!

Gut für alle Beteiligten, wenn sich Bau-Unternehmen wie der BAUMEISTER HAUS PARTNER WIRTZ & LÜCK WOHNBAU GMBH mit Bauherrenerfahrungen, Empfehlungen und Referenzen aus Wuppertal, Solingen, Hilden, Haan, Mettmann, Düsseldorf oder Erkelenz oder die EKB MASSIVHAUS GMBH in Mönchengladbach, Rheydt, Duisburg, Aachen, Bonn, Siegburg, Kerpen, Schwalmtal, Anrath, Willich, Schiefbahn, Heinsberg, Viersen, Nettetal, Krefeld, Kempen oder Essen nach erfolgter Übergabe von ihren Bauherren verbindlich bewerten lassen.

Wir geben hier dieses Insiderwissen aus Bauherrenerfahrungen an Sie als Bauinteressenten weiter. Gut für Sie, wenn im Bauunternehmen Ihrer Wahl eine hohe Zufriedenheit unter den Bauherren herrscht und viele Empfehlungen ausgesprochen werden bzw. Referenzen anzutreffen sind.

Erfahrungen, Bewertungen und Empfehlungen von Bauherren, die als Einzige die in der Zusammenarbeit abgelieferte, komplette Qualitäts-, Betreuungs- und Serviceleistung ihres Baupartners beurteilen können, sind als Referenzen im Neubauvertrieb durch nichts Gleichwertiges zu ersetzen.

Bauinteressenten sind in der Regel Laien.

Ein Bauinteressent als angehender BAUHERR ist in der Regel Laie. Er ist den weit überlegenen "Profis" aus dem Hausverkauf sogar auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. 

Schon deshalb ist eine gewisse, kritische Distanz, gerade am Anfang, mehr als angebracht. Profis unter den guten Bauunternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau wie die EURO MASSIV BAU GMBH (Düsseldorf, Köln, Essen, Oberhausen, Gelsenkirchen, Moers, Weeze, Emmerich, Duisburg, Bochum, Bottrop) oder der BAUMEISTER HAUS PARTNER WEGENER MASSIVHAUS GmbH (Paderborn, Soest, Lippstadt, Bad Lippspringe, Erwitte-Anröchte) können sehr gut damit umgehen.

Bauherren sind die wahren Praxisprofis.

EX-BAUHERREN mit ihren Hausbau-Erfahrungen sind die eigentlichen Profis, wenn es um die gesamte Beurteilung von Qualitäts- und Betreuungsleistungen geht! Als direkt Bteiligte haben sie den gesamten Prozess vom ersten Entwurf über die konkrete Planung und Ausführung bis zur Fertigstellung er- und durchlebt. Sie haben ihre ganz spezifischen Erlebnisse und Erfahrungen mit ihrem Hausbau-Partner hinter sich, können ausreichend über Details und dessen gesamtes Leistungsspektrum inkl. der Servicebereitschaft berichten.

Kein Fachmann, egal ob Fachberater, Architekt, Bauleiter oder Gutachter, wird annähernd so viele Details, so unterschiedliche und messbare Eindrücke sammeln können wie ein direkt betroffener Bauherr! Keiner hat eine umfassendere und intimere Erfahrung in der Zusammenarbeit mit einem Bau-Partner wie die Bauherren, die mit ihm gebaut haben!

Deshalb dreht sich in unserer Qualitätsphilosophie und damit in diesem BAUHERREN-PORTAL alles um genau diese Erfahrungen.

Bauherren-Bewertungen: Zufriedenheit ist der beste Maßstab!

Die Zufriedenheit der Bauherren zum Beispiel bei der VARWICK WOHNBAU GmbH & Co. KG (Steinfurt, Bad Bentheim, Ochtrup, Borken, Rheine, Emsdetten, Coesfeld, Neuenkirchen, Rhade), deren Hausbau-Erfahrungen, Referenz- und Empfehlungsbereitschaft aus Bauherren-Befragungen sind für uns Maßstab zur Kalibrierung der Qualitäts- und Serviceleistungen eines Bau-Partners. Diese Faktoren setzen sich wiederum aus verschiedenen Facetten zusammen, die wie kein anderer Parameter das Gesamtergebnis der Bauherrenurteile wiederspiegeln. 

Spitzenunternehmen zeichnen sich - so zeigen es Bauherrenerfahrungen immer wieder - durch eine durchweg homogene Gesamtleistung aus! Selbstverständlich nutzen diese alle Wege, ihre positiven Beurteilungen professionell in der Akquisition bzw. Neukundengewinnung zur Steigerung des Erfolges im Neubauvertrieb einzusetzen.

Umfassende Hausbau-Erfahrungen von Bauherren wichtiger als Fachkenntnisse.

Bauherren-Erfahrungen wie zum Beispiel beim BAUMEISTER HAUS PARTNER SCHLÜPMANN BAUKULTUR GmbH (Bielefeld, Gütersloh, Verl, Steinhagen, Herzebrock-Clarholz, Vlotho, Lemgo, Rheda-Wiedenbrück) oder Bauträger-Erfahrungen mit dem Bauunternehmen PICK PROJEKT GmbH (Neuss, Grevenbroich, Kaarst, Düsseldorf, Bedburg, Erkelenz) sind in der Summe immer aussagefähiger und wichtiger als jedes spezifische Fachwissen um Verträge, Leistungsverzeichnisse, technische Ausstattungen, Ausführungen oder organisatorische Abläufe.

Denn in den Hausbau-Erfahrungen ihrer Bauherren laufen alle Fäden zusammen. Bei diesen als direkt Beteiligte zeigt sich das Profil der ganzen Zusammenarbeit. Bauherren-Erfahrungen spiegeln die ganze Qualitäts- und Betreuungsleistung und damit die Kundenorientierung des Bau-Partners wie der WEGENER MASSIVHAUS GmbH aus Paderborn wieder.

Sicherheitsbewusstsein einschalten!

Sicherheitsbewusstsein einschalten.

Seien Sie sich aus diesen Gründen immer Ihrer persönlichen und finanziellen Sicherheit bewusst und nutzen Sie diesen Vorteil. Schalten Sie Ihr Sicherheitsbewusstsein ein und entscheiden Sie nichts, ohne vorher ausreichend viele Hausbau-Erfahrungen von Bauherren eingeholt zu haben!

Ein professioneller Fachberater bzw. Verkäufer aus dem Neubauvertrieb eines guten Bauunternehmens wird Ihnen schon von sich aus raten, sich an übergebene Bauherren seines Unternehmens zu wenden und mit diesen in einen aktiven Erfahrungsaustausch einzutreten, der das, was er zu sagen hat, bestätigt!

Zudem wird er Ihnen ohne Aufforderung eine Liste mit Bauherren-Kontakten geben, denn für Profis im Massiv- oder Fertigbau ist das ein sehr wirkungsvoller Baustein innerhalb ihrer Marketingskonzeption zur Neukundengewinnung bzw. erfolgreichen Akquisition neuer Bauherren und damit Bauaufträge! 

Gute Gefühle spielen immer eine Rolle.

Hören und vertrauen Sie durchaus auf Ihre Gefühlswelt! Ergänzen Sie diese bitte rechtzeitig vor Ihrer Entscheidung für einen Hausanbieter durch das, was dessen BAUHERREN aus ihren Hausbauerfahrungen über die Zusammenarbeit berichten können.

Wenn diese sich freiwillig als Referenz-Bauherren neuen Interessenten zur Verfügung stellen und ihren Bau-Partner, ob aus Neuss, Kaarst, Kevelaer, Viersen, Kempen, Nettetal, Mönchengladbach, Straelen, Geldern, Kleve, Schwalmtal, Krefeld, Emmerich oder Moers, aus nachvollziebaren Gründen empfehlen, sollte dies Ihr Gefühl bestärken und Sie einer Entscheidung ein Stück näher bringen. 

BAUHERREN BEFRAGUNGEN: Fragen in Hülle und Fülle.

fragezeichen-fragezeichen

Viele Fragen stellen sich einem Bauinteressenten: 

  • Wer kommt überhaupt als Hausbau-Partner für mich in Frage?
  • Wer von den vielen Haus-Anbietern hat mein Vertrauen verdient?
  • Wer ist in der Lage, meine Vorstellungen und Anforderungen zu meiner Zufriedenheit zu realisieren?
  • Wer kann mir ein Sicherheitsplus, nicht nur in technischer oder organisatorischer Hinsicht, bieten?
  • Wie kann ich Aussagen und Erfahrungen dazu ausreichend absichern?
  • Wer schafft es, dass meine Nerven geschont und die Ruhe im privaten Umfeld gewahrt bleibt?

Sehen Sie zu, dass möglichst keine der Fragen unbeantwortet bleibt! Das fördert Ihre Orientierungssicherheit.

Entscheidung nicht nur vom Image abhängig machen.

Entscheidend ist, woran Sie Ihre Entscheidung am Ende festmachen! Viele Bauinteressenten lassen sich dabei zu sehr vom Imageeindruck meist vergangener Tage oder der aktuellen Bekanntheit des Bauunternehmens durch eine Imagekampagne leiten. 

Das Image eines Bauunternehmens spielt in der Neukundengewinnung eine große Rolle, aber es ist zunächst nicht mehr als ein Abbild der Vergangenheit. In jedem Unternehmen gilt: Das Image kann schnell Schaden nehmen, wenn sich im Bauunternehmen etwas Grundsätzliches, zum Beispiel in Führungspositionen, ändert!

Beispiele für Bauunternehmen mit einem sehr gutem Image, die plötzlich in Schieflage gerieten, dann in existenzielle Schwierigkeiten gekommen und schließlich ganz vom Markt verschwunden sind, gibt es in der Hausbau-Landschaft, sowohl bei renommierten Fertighaus-Anbietern, als auch bei überregional bekannten Massivhaus-Herstellern, genug.

Solche Veränderungen können wie gesagt durch einen Wechsel in der Geschäftsführung und damit der Geschäftspolitik, durch Bauleiter- oder Handwerker-Wechsel oder eine Fehlentscheidung im Grundstücksankauf eintreten. Manchmal wird das möglicherweise erst viel später das Unternehmensimage beeinflussen. Was, wenn Ihr Haus dann gerade im Bau ist? Wenn Sie Bauherren befragen, bekommen Sie solche Entwicklungen sofort mit!

Die Bekanntheit eines Bauunternehmens ist ein Produkt aus Marktpräsenz, Historie und aktueller, werblicher Aktivität. Aber auch hier gilt: Das bekannteste Bauunternehmen muss noch lange nicht das Beste für Sie sein, egal wie professionell und ausgeklügelt die Marketing- und Vertriebsstrategie zur Neukundengewinnung bzw. Bauinteressenten-Akquisition sich darstellt!

BAUQUALITÄT und deren Transparenz haben Vorfahrt!

Wir haben es schon an anderer Stelle gesagt: Es gibt eine Menge Blogs, Webseiten, Hausbau-Foren oder Portale, die sich als Qualitäts-Portale begreifen bzw. bezeichen.

Die Wirklichkeit sieht anders aus: Hausbau-Portale sind Adressenjäger, Werbe-Plattformen also. Die Hausbau-Foren stehen meist voller anonymer, verunsichernder und zum Teil richtig falscher Einträge und haben mit ernst zu nehmenden Qualitättsbewertungen nicht viel am Hut. Die individuellen Blogs sagen nicht viel aus, weil meist nur eine Einzelmeinng vertreten wird, die oft genug dann auch noch veraltet ist. Außerdem können solche Blogs, wie im Übrigen auch kurz gedrehte Testimonial-Videos, von Bauunternhemn gesponsert werden.

Einschlägige Medien auch oft wenig hilfreich.

Die einschlägigen Medien sind übrigens für gute Nachrichten aus Bauherrenerfahrungen im Haus- und Wohnungsbau weniger zu gewinnen als für schlechte, und deshalb wenig hilfreich! Sie überschlagen sich lieber mit schlechten Nachrichten über Pleiten, Pech, Pannen, Baupfusch oder Mängeln. Es geht um Kontakte, Auflagen und Umsatz. Das hilft Bauinteressenten aber nicht, sondern sorgt eher für zusätzliche Verunsicherung. Merke: Klare Empfehlungen aus Bauherrenerfahrungen sind von den klassischen Medien nicht zu erwarten. Diesen Bereich wird sich, so sehen wir es, das Internet erobern.

Direkte BAUHERREN-ERFAHRUNGEN immer nützlich.

Was angehende Bauherren benötigen, sind weiche und harte Fakten zu dem von ihnen ausgesuchten Baupartner. Da geht es um interne Leistungsbausteine wie Entwurfsplanung, Architektur, technische Planung, Felexibilität, Bauleitung und Bauausführung aller Fachhandwerker.

Weiter um Details zum Bauvertrag, um die Bau- und Leistungsbeschreibung, die Baukosten- und damit Budgetsicherheit, um Detailbewertungen zur Bemusterung, zur Baustellensauberkeit, zu aussgeführten Restarbeiten und zur zuverlässig erledigten Mängelbeseitigung.

Am wichtigsten aber ist, ob eine ausreichend große Anzahl Bauherren aus den letzten Monaten ihren Baupartner weiterempfehlen, weil sie am Ende mit seinen Leistungen zufrieden sind. Eine solche Referenzaussage ist durch nichts zu ersetzen.

Fragt sich, wie und welche Erfahrungen Sie mit Bauunternehmen in Stuttgart, Mannheim, Darmstadt, Diemelstadt, Dessau, Burg, Rathenow, Brandenburg, Magdeburg oder Schönebeck machen werden und wie Sie diese bereits im Vorhinein absichern können? 

Wir wissen aus unserer Erfahrung mit abertausenden von Bauherrenbefragungen der letzten Jahre: Es geht nichts über direkte Hausbau-Erfahrungen von Bauherrinnen und Bauherren, deren Bewertungen, Referenzen und vor allem deren glasklare Empfehlung zu ihrem Baupartner.

Transparente Qualität statt Selbstdarstellung!

Reale Bewertungen von Bauherren-Erfahrungen auf dem Vormarsch.

In Online-Portalen Bewertungen zu einem ausgewählten Gebrauchsartikel bzw. dessen Verkäufer gezielt Informationen zur Absicherung seiner Entscheidung abzurufen, zählt für Verbraucher seit Jahres zur täglichen Routine.

Amazon, Ebay & Co. als Händler oder Hotel.de oder andere Plattformen als Informationsdienstleister haben es eindrucksvoll vorgemacht, wie es geht, sich an Verkäufer-Bewertungen zu orientieren.

Sie merken sich sogar Details für uns, erinnern uns und erhöhen regelmäßig den Durchschnitts-Bon … nur bezahlen wollen sie noch nicht für uns:-)!

Bauherren-Erfahrungen und Zufriedenheits-Bewertungen im Haus- und Wohnungsbau haben Seltenheitswert.

Die Marketingverantwortlichen aus dem Fertighaus- und Massivbau-Bau, bis auf Ausnahmen natürlich, haben diese Bewertungs-Entwicklung bisher erfolgreich verschlafen. Vielleicht, weil sie aus Unkenntnis befürchten, dass sie nicht regelmäßig mit Käuferbewertungen jenseits der 90% rechnen können. Das kennen wir aus der Baupraxis nur zu gut!

Gerade deshalb wird es Zeit, dass in den Marketingplänen qualifizierter Haus- und Wohnungsbauer Qualitäts-Bewertungen genutzt werden, Bauinteressenten die Orientierung und Entscheidung erleichtern.

Diese Vorgehensqweise verbessert die Chancen für Bauiteressenten, auf Basis von realen Bauherrenerfahrungen an wahre Spitzenanbieter aus dem Fertighaus- oder Massivhaus-Bereich zu gelangen.

Reale Hausbau-Erfahrungen Mangelware.

Am Markt gibt es nur wenige Anbieter, die ihre Bauherren-Zufriedenheit über alle Bauherren hinweg objektiv analysieren lassen und die Ergebnisse als Bestandteil ihrer Marketingstrategie promoten.

Alles andere aber, was zu Bauherren gesagt wird bzw. geschrieben steht, ist meist nicht aussagekräftig! Ein paar Bauherrenvideos, so geschickt die Drehbücher für Akquise-Zwecke gemacht sind, oder ein selbst gestricktes Siegel spiegeln nicht die Realität der tatsächlichen Bauherrenerfahrungen mit dem Bauunternehmen, das sie veröffentlicht, wieder. Wer als Bauunternehmer das glaubt, hält seine Bauinteressenten für naive Zeitgenossen.

Black Boxes aus Bauinteressentensicht nicht tragbar. 

Bisher hatten Bauinteressenten nahezu keine Möglichkeit, zuverlässige, authentische und repräsentative Bauherrenerfahrungen und Bewertungen von Qualitäts-Leistungen im Haus- und Wohnungsbau in vernünftiger Qualität zu recherchieren, geschweige denn konkrete Details aus den Erfahrungen von allen Bauherren eines ausreichenden Befragungszeitraumes in Erfahrung zu bringen. Das haben wir mit der Entwicklung des Gesamtkonzeptes zum BAUHERREN-PORTAL geändert.

Unternehmen, die Ergebnisse einiger weniger Bauherrenbefragungen aus Imagegründen oder Gründen der akquisitorischen Erfolgs-Verbesserung publizieren, wirken oft genug sogar lächerlich. Ein Beispiel aus der Baupraxis: Da baut ein Bauunternehmen mehr als 250 Häuser im Jahr und veröffentlicht die Befragung von gerade einmal 12 (wahrscheinlich auch noch vorselektierten) Bauherren. Das ist armseelig!

Da wir oft gefragt werden, ob die Befragungen von uns durchgeführt wurden, geben wir hier eine klare Antwort: Wenn innerhalb der Homepage das Gütesiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" nicht zu finden ist, haben wir das Bauunternehmen nicht geprüft und damit folgerchtig nichts zu tun!

Zu oft schneiden veröffentlichte Befragungen, deren inhaltliche Qualität und kompetente Durchführung anzuzweifeln ist, weil sie Keiner beurteilen kann, mit einer Bauherren-Zufriedenheit von 93% oder 97% ab, als wenn es keine anderen Bewertungsergebnisse gäbe. Was genau da vor sich geht, erfahren wir nicht und Bauinteressenten sowieso nicht. Wir haben aber oft genug in der Praxis erfahren, dass die tatsächlichen Ergebnisse deutlich unter den veröffentlichten zurückbleiben.

Das bedeutet, es handelt sich bei Unternehmen, die eine solche Verfahrensweise anwenden, oft genug um einen billigen Trick, der fast einer Täuschung von Bauinteressenten gleichkommt.  Achten Sie also bitte bei Bauunternehmen, die sich mit deratigen Aussagen schmücken darauf, was zusätzlich an flankierenden, aufklärenden Informationen wie zum Beispiel die Anzahl befragter Bauherren, Zeitraum, Durchführungsverantwortung, Authentizität zu erkennen ist.

Und wenn Sie trotz magerer Aufklärung trotzdem zu einem Kontakt zu diesem Bauunternehmen entscheiden sollten, löchern Sie die Fachberater, Architekten oder Mitarbeiter aus dem Neubauvertrieb solange, bis Sie wissen, was Sie wissen müssen. Und wenn Sie dies nicht in Erfahrung bringen können, nehmen Sie Abstand von diesem Bauunternehmen und suchen Sie einen neuen Baupartner!  

Transparenz ein Muss!

Denn was hinter den angeblichen, so veröffentlichten Zufriedenheitswerten steckt, wird natürlich streng vertraulich hinter verschlossenen Türen ausgetüftelt. Wäre auch für uns sehr interessant zu erfahren, wie genau die Ermittlungen durchgeführt wurden, die zu den ausgelobten Ergebnissen führen. Versucht haben wir das mehrfach, ohne Erfolg! 

Wichtig scheint den Selbstdarstellern, egal ob sie massive oder fertige Häuser anbieten, die "Bauernfängerei" von Bauinteressenten und nicht die Information und transparente Darstellung einer besonders guten Qualität, die sie vermeintlich abliefern, sonst würden sie professioneller vorgehen. Einzig und alleine die Erregung von Aufmerksamkeit ist es, die sie im relativ schläfrigen Marktumfeld ihrer ebenso fleißig akquirierenden Wettbewerber irgendwie noch ein wenig mehr vom Marktbegleiter abgrenzen soll.

Transparenz über Art, Umfang und Auswertung der Befragungen suchen wir und suchen Bauinteressenten aber in den meisten solcher Fälle, das belegen viele Anrufe bei uns, vergeblich. 

Verblendung von Interessenten wird sich überholen.

Mal sehen, wie lange diese Verblendung in der Akquisitionspraxis neuer Bauinteressenten noch funktioniert!

Bisher kamen alle damit ganz gut klar, ohne groß darüber nachzudenken, wie unsinnig wir handeln, wenn wir einen Drei-Euro-Artikel nur bei bester Bewertung im Internet, ein Haus oder eine Wohnung für möglicherweise 250.000,00 oder 500.000,00 Euro oder mehr ohne jeglichen Ansatz einer nachvollziehbaren Bewertung erwerben?

Erfindungsreichtum in Sachen Bauherren-Zufriedenheit keine Grenzen gesetzt.

Die Kreativität mancher Hausbauer mit dem dazugehörigen Eigenlob macht auch vor Selbstdarstellungen in Form eigens kreierter Siegerurkunden, Qualitäts-Titel oder Gütesiegel nicht halt. Ein sachkundiger Bauinteressent sollte denken: Die haben hat wohl an anderer Stelle keine Urkunde abbekommen und stehen auch mal gerne auf der Treppe, um nach außen etwas größer zu wirken!

BAUHERREN-PORTAL macht den Unterschied!

Es ist bemerkenswert, wie manche Hausanbieter, ob Fertighaus- oder Massivhaus-Anbieter, sich und ihr Bauunternehmen in Ihrer Marketingstrategie bzw. Vorgehensweise in der Akquisition mit Qualitätsbekundungen überschütten. Gemessen an Anrufen oder Mails, die wir bekommen ist sogar unfassbar, dass sich bestimmte Haus- und Wohnungsbauer noch als Qualitätsanbieter bezeichnen.

Jeder, der im privaten Haus- und Wohungsbau beschäftigt ist weiß, wie wichtig und sensibel das Thema "Sicherheit" aus Sicht von Bauinteressenten anzugehen ist. Da hilft keine Selbstdarstellung, kein Eigenlob, sondern nur eine entsprechende Transparenz in allen Profilen der Qualitätserbringung, vom ersten Kontakt bis nach erfolgter Übergabe.

Aus jahrelanger Erfahrung wissen wir, dass nur etwa jedes 20. Bauunternehmen wirklich Qualität bieten und seine Bauherren tatsächlich zufrieden stellen kann. Und weil das so ist, sollten wache Bauunternehmer andere Wege gehen als ihre schwächeren Mitbewerber: Die beste Option für gute Bauunternehmen ist, alle Qualitätsleistungen über Bauherrenbewertungen offen zu legen. Lassen Sie sich bitte nichts anderes erzählen!

BAUHERREN-PORTAL: Qualitätsanbieter unter sich!

Unsere Aufgabe ist es, die tatsächlich erbrachte Qualität von Haus- und Wohnungsbauern wie der VARWICK WOHNBAU GmbH & Co. KG (Münster, Steinfurt, Ochtrup, Coesfeld, Rheine, Emsdetten, Borken) oder dem BAUMEISTER HAUS PARTNER SCHLUEPMANN BAUKULTUR GMBH (Bielefeld, Herford, Bad Salzuflen, Gütersloh, Vlotho, Lemgo, Kamen, Minden, Hamm), der Ökowert PlanProjekt oder der EIGENHEIM.FABRIK aus Dresden oder der MHB Stumm aus Münsingen auf Basis authentischer Bauherren-Befragungen nach deren Hausbau-Erfahrungen objektiv und seriös zu recherchieren. Die in unserem Portal veröffentlichten Bau-Partner sind ausnahmslos Top-Performer ihrer Region.

Dass diese Bauunternehmen mit Fug und Recht im Rahmen ihrer Marketing- und Akquisitionspolitik auf ihre hohe Bauherrenzufriedenheit verweisen, ist für uns selbstverständlich, denn das grenzt ihre Qualitäts- und Serviceleistungen deutlich und scharf vom gesamten Wettbewerbsumfeld ab. Und das soll es auch, zum Wohle der Bauinteressentem die hier ein Plus an Sicherheit bekommen. 

Und so gehen wir vor: Im Rahmen einer repräsentativen Bauherrenbefragung aller beteiligten Bauherren eines exakt definierten Zeitraumes werden die eingeholten, in Anzahl und Aussage repräsentativen Bewertungsergebnisse erfasst, ausgewertet, zertifiziert und hier im BAUHERREN-PORTAL online gestellt.

So haben Bauinteressenten die Möglichkeit, alle relevanten Details zur Qualität eines jeden hier veröffentlichten Anbieters, im Zweifel bis auf die einzelne Bauherren-Befragung, nachzuvollziehen.

SDas ist unser Weg, Bauinteressenten über transparente Informationen ein besseres und abgesichertes Gefühl zu geben, damit sie sich möglicherweise für einen geprüften Anbieter entscheiden können. Dass was wir zeigen ist, wodurch, wie und warum sich im Angebotsmarkt die Spreu vom Weizen trennt.

Das ist weder Werbung noch PR-Fake, im Gegenteil: Wir gestatten jedem, der ein berechtigtes Interesse hat, die volle Einsicht in das Zustandekommen aller von uns veröffentlichten Ergebnisse. So machen wir es auch mit der Öffentlichkeit und laden Vertreter der Verbraucherschutzorganisationen "Stiftung Warentest" und "Verbraucherschutzverband NRW" regelmäßig zur Revision aller Ergenbisse zu uns ein.

Unsere Baupartner bauen die ermittelten Ergebnisse selbstverständlich in ihre Marketing und Akquisitionskonzepte für ihren Neubauvertrieb ein, was wir ausgesprochen befürworten.   

Möglichst viele Bauherren befragen!

Ausreichend Hausbauerfahrungen von Bauherren einholen.

Uns ist es wichtig, die richtigen Fragen an die richtigen Adressen zu stellen, und das sind nunmal ehemalige Bauherren mit ihren ganz spezifischen, umfangreichen und persönlichen Hausbauerfahrungen mit ihrem jeweiligen Baupartner. Bei unseren Hausbau-Partnern werden ALLE BAUHERREN, deren Objekte innerhalb mindestens des letzten Jahres übergeben wurden, in die Befragung einbezogen, ohne Ausnahme.

So entsteht ein vollständiges Bild, denn die beteiligten Bauherren wissen aus ihren Hausbau-Erfahrungen ganz genau, was im Bauunternehmen ihres Hausbau-Partners läuft! Sie haben den gesamten Prozess der Zusammenarbeit vom ersten Kontakt an gerade durchgemacht und kennen alle Stärken und Schwächen der Zusammenarbeit, alle Ups and Downs, inklusive extern Beteiligter und Fachhandwerker.

Als direkt Beteiligte bekommen sie alles mit, auch wie es um die Zufriedenheit der Mitarbeiter oder um Zahlungsschwierigkeiten in Richtung Handwerker bestellt ist.  

Detailliertes Bauherrenwissen aus Erfahrungen abrufen.

Bauherren-Erfahrungen wie bei der EIGENHEIM.FABRIK GmbH (Dresden, Radeburg, Radebeul, Coswig, Wilsdruff, Meißen, Freital, Freiberg, Kreischa, Pirna, Stolpen), ein Unternehmen aus dm ÖKOWERT-Verbund, beinhalten immer detailliertes Wissen, wie sich das Unternehmen gegenüber seinen Bauherren verhält.

Es erstreckt sich von Einzelkompetenzen bestimmter Mitarbeiter und spezifischen Betreuungs- und Kommunikationsprofilen über die Koordination und Organisation, die Handwerkerauswahl bis zur Bonität und damit der Zahlungsfähigkeit des Bauunternehmens. 

Diese Bauherrenerfahrungen in Form schriftlicher Form verbindlich von Bauherren in Form unterschriebener Hausbauerfahrungen vorliegen zu haben, ist und bleibt uns sehr wichtig und ist im Grunde durch nichts Gleichwertiges zu ersetzen. Wir unterstützen selbstverständlich die Veröffentlichung der Bauherrenerfahrungen, sei es in diesem BAUHERREN-PORTAL oder über PR-Veröffentlichungen in speziellen Portalen, in den sozalen Medien oder im unternehmenseigenen Marketingkonzept des Bauunternehmens und der damit verbundenen Öffentlichkeitsarbeit.   

Fragen hinter den Fragen stellen.

Geben Sie sich im Gespräch mit einem Bau-Partner wie auch mit Bauherren grundsätzlich nicht mit kurzen oder knappen Antworten zufrieden, sondern stellen Sie die wichtige Frage "hinter der Frage".

Die sogenannten "Sklaven"-Fragen "Was, Wann, Wer, Warum, Wie und Wo" in Zusammenhang mit den Wörtchen "genau oder konkret" sind dabei eine große Hilfe, wenn Sie so nachfragen: "Was genau ..."?, "Wie wirkt sich das konkret ..."?, "Wann genau dürfen wir ...?" etc.

Sicherheit verdient Anerkennung!

Wer mehr Sicherheit bietet, verdient Anerkennung.

Wird Ihr Sicherheitsbedürfnis als Bauinteressent ausreichend bedient, sollte das Bauunternehmen auf entsprechenden Respekt stoßen! Bauunternehmen, die ihre vollständigen Bauherrenbefragungen und Bauherren-Bewertungen offen legen, haben eben nichts zu verbergen.

Im Vergleich mit denen, die dies nicht oder nicht ausreichend tun, sollten sie deshalb grundsätzlich bevorzugt behandelt werden, denn dort ist auch ganz sicher mit weniger Unbekannten zu rechnen.

Sie werden das schnell feststellen: Wer auf Basis seiner Bauherrenerfahrungen eine hohe Bauherrenzufriedenheit belegen kann, geht offen mit allen relevanten Themen um, macht vollständige Kalkulationen und gibt Komplettpreise ab. Das sollte aus unserer Sicht nicht damit bestraft werden, dass solche Angebote mit denen verglichen werden, die wichtige Bausteine bewusst nicht enthalten!

Alleine die Offenlegung sollte Ihnen allerdings nicht reichen: Lassen Sie sich die konkreten Kontaktdaten geben. Sprechen Sie dann persönlich mit mehreren Bauherren. Verifizieren Sie, was erfahrene Bauherren Ihnen sagen oder vorlegen! Hinterfragen Sie jede Hausbau-Erfahrungen der Bauherren mit von Ihnen favorisierten Unternehmen, ob es ein Fertig-oder Massivhaus-Anbieter ist.

Hausbau-Erfahrungen selbst bewerten.

Achten Sie schon in der Vorselektion darauf, ob und wie oft das Thema Bauherren und Zufriedenheit auf der Homepage erscheint und was dazu hinterlegt ist! Ein solides, gutes Bauunternehmen wird seine Bauherren und deren Erfahrungen in den Mittelpunkt der Berichterstattung auch auf seine Homepage stellen, was im Rahmen seiner Marketing- und Akquisitionsstrategie eine Selbstverständlichkeit ist!  

Für Sie als Bauinteressent ist wichtig: Analysieren Sie konkret die Bauherrenerlebnisse und deren Bewertungen. Versuchen Sie in Erfahrung zu bringen, ob die von Ihnen befragten Bauherren erneut und ohne Einschränkungen wieder mit dem gleichen Bauunternehmen bauen würden.

Stellen Sie diese entscheidenden Fragen, und lassen Sie die Hausbauerfahrungen dieser Bauherren und deren Zufriedenheit mit ihrem Haus- und Wohnungsbauer auf sich einwirken. Es lohnt sich, immer! 

Ehrlich gesagt: Ganz ohne Probleme geht es in der Baupraxis nicht!

Machen wir uns doch nichts vor: Auf dem Bau sollte zwar nichts schief gehen, in Wirklichkeit aber ist das erfahrungsgemäß, auch bei unseren Baupartnern, anders. Es geht immer irgendetwas schief! Zu viele Köpfe und Hände sind beteiligt, hunderte Koordinationsschritte zu erledigen.

Mängelfreie Übergaben sind in der Praxis eher eine Seltenheit, was aber nicht beunruhigend ist, denn: Entscheidend ist doch, ob sich um die Belange der Bauherren ausreichend gekümmert wurde, ob die Abnahme erfolgreich abgeschlossen wurde und ob die Bauherren am Ende gute Noten bezüglich ihrer persönlichen Zufriedenheit erteilen.

Das gilt insbesondere auch für die Mängelbeseitigungsphase. Am Ende zählt doch nur, welches Gesamturteil die betroffenen Bauherren aus ihrer Hausbau-Erfahrung mit ihrem jeweiligen Bau-Partner fällen.

Das messen Bauherren regelmäßig daran, wie in Situationen, die aus ihrer Sicht mehr oder weniger kritisch waren, mit ihnen umgegangen wurde, soll heißen: Ob sich um ihre Bedürfnisse ausreichend gekümmert wurde! Daran sollten auch Sie als Bauinteressent sich orientieren.

Und wenn die überwiegende Anzahl betroffener Bauherren das bestätigen, warum soll das Bauunternehmen solche Bewertungen nicht in seine Marketing- und Akquisitionsstrategie aufnehmen und damit seinen Neubauvertrieb an der genau richtigen Stelle unterstützen?  

Als Interessent die richtigen Fragen stellen!

Um als Bauinteressent wirklich Ziel-führende Antworten aus Hausbau Erfahrungen von Bauherren zu bekommen, bedarf es vor allem der richtigen Fragestellungen. Hier haben wir einige Fragen zusammengestellt, von denen Sie sicher einige im Gespräch mit ehemaligen Bauherren einsetzen können:  

  • Was waren für Sie die entscheidenden Gründe für diesen Haus-Anbieter?
  • Warum haben Sie sich für ein Fertighaus/ein Massivhaus entschieden?
  • Hat er gehalten, was Ihnen in der Beratung oder Bemusterung zugesagt oder während der Hausherstellung versprochen wurde?
  • An welcher Stelle hat er das nicht, und wie wurde das dann zu Ihrer Zufriedenheit gelöst?
  • Was war vertraglich im Auftrag vereinbart und wurden alle Inhalte zu Ihrer Zufriedenheit erfüllt?
  • Gab es Abweichungen, wenn ja und wie genau haben sich diese an welcher Stelle finanziell ausgewirkt?
  • Wurde das vereinbarte, geplante Budget eingehalten, und wenn nein, warum nicht?
  • Was war mit grundsätzlichen Nachträgen zum Budget?
  • In welchen Gewerken traten diese auf und wer hatte sie tatsächlich zu vertreten?
  • Kamen unerwartete Nachträge von den Handwerkern/Subunternehmern?
  • Wie zufriedenstellend verliefen die Bemusterungen?
  • Waren Sie unter dem Strich mit den Leistungen in der Beratung, Planung und Ausführung ihres Bauvorhabens zufrieden?
  • Womit genau waren Sie nicht zufrieden?
  • Gab es unübliche Mängel und wie wurde damit umgegangen bzw. wann waren diese endgültig abgestellt?
  • Würden Sie uns dieses Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen aus ihrer Erfahrung als BAUHERREN empfehlen?
  • Würden sie als EX-BAUHERR noch einmal mit diesem Haus-Anbieter bauen?
  • Was ist aus Ihrer Hausbau-Erfahrung noch zu beachten?
  • Wo ist die Leistung des Haus-Anbieters aus Ihrer BAUHERREN-Sicht verbesserungswürdig?
  • Was empfehlen Sie uns als angehende BAUHERREN, besonders im Auge zu behalten?

BAUHERRENBEFRAGUNGEN: Suchen Sie sich mehrere Bauherren aus.

Verlangen Sie einfach von Ihrem Haus-Anbieter, ob er in Frankfurt, Heilbronn, Villingen-Schwenningen, Hannover oder Mainz sitzt, eine vollständige Liste der von ihm übergebenen Bauherren des gesamten letzten Jahres. Dann sollten Sie die Wahl treffen, mit welchen der Bauherren Sie persönlich sprechen. Auf jeden Fall sollten es Mehrere, wir empfehlen mindestens drei, sein! 

Übrigens: Sich als Bauunternehmen hier zu verweigern und dazu auch noch Datenschutzgründe anzuführen, ist ein schwaches Argument. Die meisten Bauherren kennen die Situation eines Bauinteressenten nur zu genau und haben nichts gegen einen solchen Kontakt einzuwenden. So zeigen es jedenfalls unsere Erfahrungen seit mehr als 20 Jahren. Lassen Sie also ein solches Argument nicht gelten!

Unsere Erfahrungen zeigen, dass acht von zehn zufriedene Bauherren bereitwillig als Referenz zur Verfügung stehen und gerne Auskunft geben. Das reicht Ihnen als Bauinteressent zur gewissenhaften Recherche allemal. Gute Bauunternhemn berücksichtigen diese Erkenntnisse übrigens gebührend in ihrer Marketing- und Akquisitionsstrategie, um ihren Neubauvertrieb angemessen zu unterstützen.

Besuchen Sie Bauherren vor Ort.

Wenn Sie die Liste bekommen haben, besuchen Sie auf jeden Fall mehrere, mindestens drei bis fünf der übergebenen Bauherren persönlich. Planen Sie für deren Hausbauerfahrungen ein ausreichendes Zeitfenster ein. Wir wissen, dass derartige Gespräche gut zwei Stunden und länger dauern können, wenn sie im Ergebnis zielführend sein sollen.

Botschaften und Appelle erkennen.

Der konkrete Input von Bauherren bringt Sie garantiert weiter! In einem intensiven Austausch über spezifische Hausbau- und Bauherren-Erfahrungen, in dem Sie aufmerksam zuhören, klingen immer Botschaften und Appelle mit. Merke ganz wichtig: Immer aufmerksam zuhören.

Das Sicherheitsbedürfnis ist sehr umfassend!

sicherheit-beim-hausbau-3

HAUSBAU ERFAHRUNGEN: Das Sicherheitsbedürfnis hat viele Gesichter.

Was der Begriff "Sicherheit" aus Bauinteressentensicht umfasst, ist pauschal nicht zu definieren. Dahinter steckt das grundlegende Bedürfnis eines jeden Bauinteressenten nach einer gewissen "Rundum-Sicherheit". Diese könne wir nicht und das kann Ihnen natürlich auch kein Bauunternehmer geben.

Beispiel: Wenn die Chemie zwischen Ihnen als Bauherr und Ihrem Bauunternehmen - von der Zusammenarbeit mit dem Neubauvertrieb mal abgesehen - nicht so richtig klappt, finden sich dafür meist keine plausiblen Erklärungen. Aber: Das kann und wird wahrscheinlich auch zu Verstimmungen miteinander führen und nicht so enden, dass alle Beteiligten zufrieden sein können.

Konkrete Sicherheitsbedürfnisse von Bauinteressenten.

Das Sicherheitsbedürfnis selbst, so zeigen es die von uns ständig eingeholten BAUHERREN-Erfahrungen, zerlegt sich in vsehr iele, manchaml ganz kleine Facetten. Es unterscheidet dabei nicht, ob ein Anbieter aus dem Fertighaus-Bereich kommt oder ob er massiv baut.

Es setzt sich unserer Erfahrung nach aus vielen wichtigen Parametern wie z.B. Zuverlässigkeit, Verlässlichkeit, Vertragssicherheit, Baukosten- & Budgetsicherheit, Architektur- & Planungskompetenz, zusammen.

Es folgen Material-, Bauausführungs- & Qualitätssicherheit, Koordination & Kommunikation sowie Kompetenz & Zeitrahmen. Ganz wichtig: Nach Abschluss des Vertrages ist Ihr zukünftiger Bauleiter der wichtigste Ansprechpartner für Sie.

Ein guter Bauleiter, der seine Bauherren "mitnimmt", so zeigt es die tägliche Praxis im Umgang mit Hausbauerfahrungen aus vielen Bauherrenbefragungen, ist verantwortlich für die Zufriedenheit und mit dieser für das Referenzverhalten und die Empfehlungsbereitschaft der betroffenen Bauherren.

Der Bauleiter ist übrigens zu etwa 80% verantwortlich für die Bauherrenzufriedenheit. Sein Geschick, mit den Bauherren umzugehen und eine aktive Kommunikation zu pflegen, zeichnen die Betreuungsqualität aus.

Wenn Bauunternehmen dann die über Bauherren geprüfte Qualität ihrer Bauleitung im Rahmen ihrer Markeingkonzeption zur positiven Selbstdarstellung ausloben, geht auch das in Ordnung!

Bauherrenerfahrungen: Substanz pur!

Technische oder Ablauf-organisatorische Prüfungen sind wichtig, Materialprüfungen und Zertifikate hier, Qualitätskontrollen dort. Da macht es keinen Unterschied zwischen Anbietern aus dem Fertighaus- oder Massivhaus-Bereich.

Besser als alle diese Zewrtifizierungen ist es, ergänzend zu den rein technischen Prüfungen und Gutachten ehemalige Bauherren nach ihren Hausbau-Erfahrungen und Erlebnissen zu befragen. Denn deren Berichte haben individuelle Substanz, über alle Profile der Zusammenarbeit hinweg, alle Fachhandwerker einbezogen.

Sie sind in der Summe durch keine andere Bewertung, auch nicht durch fachliche Gutachten, zu ersetzen. Keine Überraschung, dass gute, geprüfte Bauunternehmen ihren Neubauvertrieb dahingehend unterstützen, als dass sie derartige Qualitäts-Informationen in die Akquisitions- und Marketigstrategie aufnehmen und dort ausgiebig ausloben.

"All-In-Sicherheit" gibt es nicht!

Bauniteressenten eröffnet sich immer eine Fülle gleich anmutender Angebote, begleitet von schönen, zum Teil übrigens CAD-animierten, Bildern, verlockenden Leistungsbeschreibungen und manchaml gigantischen Preisdifferenzen. Krz: Ein Dschungel an Marketinginstrumenten und Überinformationen, der angehende Bauherren erst einmal nicht sonderlich weiterbringt.

Sie wollen sich aber für das richtige Bauunternehmen entscheiden, also brauchen Sie eine Hilfestellung. Diese wiederum geben nicht wir Ihnen, sondern die Bauherren des von Ihnen favorisierten Bauunternehmens. Nur diese sind in der Lage, außerhalb von Marketing- und Akquisitionsstrategien zu beurteilen, wie gut ihr Baupartner wirklich ist. Mit Bauherrenbewertungen lösen Sie jede Verwirrung auf: Ob Vertrag, Preis ud Leistung, Kommunikation und Bauleitung oder Bauausführung!

Unsere Tipps dazu:

  • Lassen Sie sich ausreichend viele Referenzen aus der jüngsten Vergangenheit zeigen!
  • Bestehen Sie auf eine vollständige Liste der im Bau befindlichen Häuser
  • Besuchen Sie dort die Bauherren und reden Sie mit diesen!
  • Bevorzugen Sie den persönlichen Kontakt, dann können Sie den Bauherren in die Augen schauen
  • Fragen Sie die Bauherren nach deren Zufriedenheit und Empfehlungsbereitschaft
  • Lassen Sie sich das angedachte Bauunternehmen aus den Erfahrungen beteiligter Bauherren regelrecht anempfehlen.

Eine "All in" - Sicherheit kann und wird Ihnen natürlich kein Fertighaus- oder Massivhaus-Anbieter bieten können, denn dafür spielen zu viele Imponderabilien mit, wie an anderen Stellen bereits beschrieben.

Ein Haus zur vollen Zufriedenheit der Bauherren zu bauen und daraus anschließend Empfehlungen zu generieren ist immer mit Spitzenleistungen in Organisation, Qualität und Service zu dieser komplexen Dienstleistung verbunden, so zum Beispiel auch beim Massivhaus-Spezialisten MHB STUMM GmbH aus Münsingen, der seit vielen Jahren eine ausgezeichnete, hohe Bauherrenzufriedenheit vorweisen kann.

Möglichst viele Themen schon in Planung einbeziehen.

Zu viele Menschen mit ihren Köpfen und Händen sind an einer Haus-Entstehung beteiligt. Zu viel ist zu koordinieren, detaillierte Arbeitsschritte sind erforderlich. Und: Zu viele Unbekannte kommen im Laufe der Haus-Entstehung dazu. So zum Beispiel Überraschungen, die ein Grundstück beim Kauf nicht verraten hat oder die Dauer des Genehmigungsverfahrens, die ihr Bau-Partner nicht in der Hand hat bzw. beeinflussen kann.

Deshalb ist es wichtig, von Vorneherein mit Ihrem Bau-Partner möglichst viele Details zu besprechen, zu berücksichtigen und in die Planung einzubeziehen.

Lassen Sie sich als Bauinteressent nicht blenden von der Image- und Marketingkonzeption eines Baunternehmens, die das Ziel verfolgt, die Akquisition im Neubauvertrieb zu verbessern. Gehen Sie immer kritisch mit deren Eigenlob und Selbstdarstellung um, es lohnt sich für Sie, immer!

Je spezialisierter der Anbieter, desto professioneller.

Profis wie die BAUMEISTER HAUS PARTNER ZAUNMÜLLER MASSIVHAUS GmbH (Köln, Overath, Gummersbach, Olpe, Siegburg, Much, Meinerzhagen, Bensberg) oder WEGENER MASSIVHAUS GmbH (Paderborn, Salzkotten, Elsen, Schloß Neuhaus, Schlangen, Hövelhof, Lichtenau, Delbrück, Borchen) oder die OSTRAUER BAUGESELLSCHAFT mbH als Spezialisten im hochwertigen, massiven Haus- und Wohnungsbau, können damit umgehen.

Hausbauerfahrungen von zufriedenen und empfehlenden Bauherren werden Sie bei Profis wie der iDEA DEIN HAUS GmbH oder der GRUND INVEST GmbH & Co. KG schon im ersten Beratungsgespräch bekommen. Lassen Sie sich auch die dazugehörigen Fakten aus aktuellen Bauherren-Befragungen oder konkreten Referenzen und Bauherren-Empfehlungen zeigen, möglichst im Original.

Vertrauen immer absichern.

Sie als Bauinteressent werden sich am Ende für einen Ihrer Favoriten entscheiden!

Unser Bestreben mit dieser Webseite besteht darin, dass Sie einen Baupartner bekommen, der Ihren Anforderungen und Sicherheitsbedürfnissen mittels belegbaren Hausbau-Erfahrungen seiner Bauherren oder durch die Fülle seiner Referenzen und Empfehlungen am ehesten gerecht wird. Dann gehen Sie sozusagen auf "Nummer sicher".

Einen ausgesprochen wichtigen Beitrag für Ihre Entscheidungsfindung liefern relevante Informationen direkt aus aktuellen Hausbauerfahrungen und entsprechend zertifizierten Bauherrenbewertungen, die wir hier im Rahmen des Referenzmarketing und Empfehlungamanagement für unsere Kunden veröffentlichen.

Ihre Qualitäts-Leistungen sollen ihnen selbstvertändlich auch Vorteile in der Akquisition neuer Bauinteressenten und weiterer Bauaufträge bringen. 

Befragungen zeigen lassen - Baustelle besuchen.

Lassen Sie sich Befragungsergebnisse solcher Bauherrenbewertungen aus der jüngeren Vergangenheit zeigen! 

Besuchen Sie möglichst viele aktuelle Baustellen der von Ihnen favorisierten Massivhaus- oder Fertighaus-Anbieter, und das möglichst nach 18:00 Uhr. Dann treffen Sie die Bauherren mit großer Wahrscheinlichkeit auf den Baustellen an.

Wir haben das oft genug getan und nutzen diese Gelegenheit immer, um sie in ein kleines, gehaltvolles Gespräch zu verwickeln. 

Lesen Sie mehr dazu auch in unserem BAUHERREN BLOG.

Gespräche mit Bauherren führen.

Suchen Sie immer das Gespräch mit ehemaligen und aktuellen Bauherren, auch bei unseren BAUMEISTER HAUS PARTNERN MHB STUMM GmbH aus Münsingen, der GEIGER MASSIVBAU GmbH aus Albstadt oder der MEISTER BAU GmbH TELTOW! Diese kennen die aktuelle Situation und wissen, was zurzeit im Unternehmen läuft. Das gilt auch für den Newcomer EIGENHEIM.FABRIK GmbH (Dresden, Radeburg, Radebeul, Coswig, Wilsdruff, Meißen, Freital, Freiberg, Kreischa, Pirna, Stolpen).

Es gibt nichts Informativeres als deren Bauherrenerfahrungen und nichts, was Ihre Entscheidung als angehender Bauherr besser bestärken oder verwerfen könnte, als deren Hausbau-Erfahrungen und die dazugehörigen Referenzen und Empfehlungen aus Bauherrenbewertungen.

Wichtige Sicherheitsmerkmale im Haus- und Wohnungsbau.

Sicherheit im Haus- und Wohnungsbau wird gerne auf finanzielle oder technische Restriktionen reduziert. Das beste Empfehlungsmarketing nutzt aber nichts, wenn keine ausreichende Qualität dahintersteht.

Das Sicherheitsverlangen der Bauinteressenten ist weit vielschichtiger als es auf ein Haus zu reduzieren.

Hier ein Extrakt, den wir aus BAUHERREN-Interviews zusammengestellt haben.

Um eine Entscheidung zu fällen, erwarten angehende Bauherren

Sicherheitsbewusstsein

  • Sicherheit in der Entwurfsplanung, natürlich auch in der Bauantrags- und Detail-/Werkplanung
  • Sicherheit in der Budgeteinhaltung der vereinbarten Haupt- und Zusatzpreise
  • Sicherheit im Vertragswerk inkl. Kalkulation und Präzision der Leistungsbeschreibung
  • Sicherheit bei Zusatz-, Neben- oder nachvertraglichen Leistungen
  • Sicherheit bezüglich der termingerechten Fertigstellung
  • Sicherheit in der Erledigung der Restarbeiten, der Mängelbeseitigung und der Gewährleistungsphase
  • Sicherheit in Form möglichst gesunder Baustoffe
  • Sicherheit im Preis und in der Fertigstellung auch bei späteren Leistungen

Hausbau-Profis, ob Fertigbauer oder Massivhaus-Anbieter, kennen und verstehen diese Sicherheitsbedürfnisse nur zu gut und bedienen Sie aus diesem Grunde umfassend mit Erfahrungen ihrer Bauherren.

Natürlich tun sie dies mit Bewertungen und Empfehlungen ihrer zufriedenen Bauherren!

Zusammenfassung:

Bau-Interessenten können anhand einfacher Parameter schnell feststellen, wie es um die Bauherren-Orientierung und Kundenzufriedenheit in den von ihnen favorisierten Hausbau-Unternehmen tatsächlich bestellt ist. Diese wiederum sollte das Maß aller Dinge bei der Auswahl sein.

Bewertete Zufriedenheit am Ende wichtigster Indikator

Die Zufriedenheit übergebener Bauherren, die aus professionell ausgewerteten Bauherren-Bewertungen der gesamten Dienstleistungsstrecke hervorgeht ist der wichtigste Indikator, um einen kompetenten und seriösen Anbieter zu finden der das, was er zu Beginn verspricht, am Ende nach erfolgter Übergabe sicher einhält.

Zeit im Vorfeld gut investieren!

Sie sind wirklich gut beraten, wenn Sie als angehende Bauherren nicht sonderlich auf Marketingwerkzeuge wie Kataloge, Musterhäuser oder Imagebroschüren setzen. Das ist Beiwerk, teures Beiwerk, das Sie mitbezahlen. Gehen Sie effektiv vor: Nutzen Sie Ihre wertvolle Zeit, in dem Sie eine ausreichend große Anzahl Bauherren befragen, die Ihren Favoriten kennengelernt haben. Das erspart Ihnen Ärger, Frust und verhindert möglicherweise ein finanzielles Desaster.

Bauherrenbewertungen toppen jede Marketingstrategie!

Achten Sie von Beginn an auf deren Authentizität und Aktualität! Schon die Homepage sollte zeigen, wie wichtig Bauherren dem Unternehmen sind: Sie sind durch nichts zu ersetzen!

Häuser sind keine Produkte.

Hausfotos auf der Homepage sagen zunächst einmal nichts über die Zufriedenheit der Bauherren, die diese Häuser bewohnen, aus. Sie erzählen keine Geschichte und sind nicht das, was wir als Referenz definieren. Hausfotos können sogar gekauft sein.

Lassen Sie sich einen Querschnitt der Bauherren geben, die mit dem Unternehmen gebaut haben: Teure Häuser und preiswertere, große und kleine, anspruchsvolle und einfache! Dann fragen Sie die Bauherren und reflektieren deren Bewertungen.

Sie werden schnell erfahren, was Sie wissen sollten!

Freundliche Grüße aus Meerbusch

Ihr Team vom BAUHERREN-PORTAL

Dieses BAUHERREN-PORTAL ist eine gemeinschaftlich betriebene Bau-Informations- und Qualitäts-Plattform der Gütegemeinschaft für mehr Qualitätstransparenz im Bauwesen, speziell im Haus- und Wohnungsbau. Betreiber sind das ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH und die BAUHERRENreport GmbH.
Wir weisen an dieser geeigneten Stelle ausdrücklich darauf hin, dass wir mit unseren Informationen keinesfalls den individuellen Auswahl- und Entscheidungsprozess angehender Bauherren auf irgendeine Art und Weise beeinflussen oder gar ersetzen wollen! Diese Entscheidung fällt jeder Bauherr ganz alleine für sich! 

Finden Sie weitere Qualitätspartner und Hausbau-Erfahrungen in Stuttgart, Frankfurt, Krefeld, Kempen, Ochtrup, Bottrop, Münsingen, München, Bamberg, Biebelried, Memmingen, München, Starnberg, Königswinter, Bad Honnef, Ingolstadt, Nürnberg und Augsburg.