Logo-ifb

zur Website vom Verband für private Bauherren

header

Informationen für Unternehmer

Wer gesteht sich schon gerne eine Niederlage ein?

Leider zu Wenige, die ein Haus gebaut haben und enttäuscht von ihrer Fertighaus-Firma oder ihrem Massivhaus-Hersteller sind, geben eine Fehlentscheidung unumwunden zu! Eine so bedeutende Entscheidung zu versieben, ist in Köln, Düsseldorf, Bonn, Hamburg und Bremen genauso bitter und beschämend wie in Berlin, Magdeburg, Dresden, München, Darmstadt, Mannheim, Wiesbaden, Mainz, Stuttgart oder Frankfurt. 

Das wissen wir aus vielen Bauherren-Interviews mit betroffenen Bauherren, die uns im Rahmen einer intensiveren Befragung entsprechend in Kenntnis setzen. Der häufigste Grund: Vorher waren sie über ihren Hausbau-Partner nicht ausreichend informiert!

Dennoch: Sie merken das im Gespräch ziemlich schnell: An der auffälligen Zurückhaltung in der Beantwortung von Fragen, und der Ausdruckslosigkeit, die den befragten Bauherren buchstäblich im Gesicht geschrieben steht!

Wer gesteht sich schon gerne eine solche Blöße ein und geht damit hausieren? Der große Traum ist möglicherweise längst zum Albtraum geworden, die Anforderungen versiebt, die Wünsche missachtet. 

Das passiert in der Regel dann, wenn in der Beratungsphase zum Hausverkäufer zu schnell Vertrauen aufgebaut, mit Informationen unkritisch vorgegangen und zu leichtfertig abgeschlossen wurde. Wären ausreichend viele Bauherren nach deren Hausbau-Erfahrungen befragt worden, wäre das sicher nicht passiert.

ZUFRIEDENE BAUHERREN SIND MITTEILSAM

Zufriedene Bauherren erzählen Ihnen alles.

Sollten Bauherren folglich besonders zugeknöpft sein, denken Sie sich Ihren Teil und nehmen Sie einfach Abstand vom entsprechenden Unternehmen, denn das sind Bauherren regelmäßig nicht, wenn sie zufrieden sind.

Was für Sie zählt, sind aber nun mal ausreichend zufriedene Bauherren, und diese erzählen Ihnen alles, was ihnen vor, während und nach ihrem Hausbau widerfahren ist.

Befragungen haben eigene Gesetze.

In der Regel wird in der Branche viel Negatives von den Medien berichtet, denn offensichtlich erhöht das die Einschalt- oder Verkaufsquote. Umso wichtiger ist es, besonders gute Leistungen im Haus- und Wohnungsbau sehr deutlich kenntlich zu machen, denn solche Erfahrungen werden in den einschlägigen Medien meist nicht berichtet. 

Wir tun das, indem wir die Hausbau-Erfahrungen mit geprüften Anbietern aus dem Fertighaus- und Massivhaus-Bau aus der Masse und damit aus der Anonymität für Bauinteressenten, die diese noch nicht kennen, hervorheben.

Dass sie dabei sowohl das Gütesiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" wie auch die Prüfdokumente des ifb Instituts direkt in der Akquisition neuer Bauinteressenten einsetzen, ist selbstverständlich!

Denn was Ihnen ganz sicher bei der Entscheidungsfindung für einen Fertighaus-Anbieter oder Massivhaus-Hersteller hilft, ist die Inanspruchnahme möglichst vieler Bauherrenerfahrungen übergebener, aktueller BAUHERREN.

Fragen Sie diese einfach, und vor allem: Fragen Sie nach, wenn Ihnen auch nur die geringste Kleinigkeit nicht vollkommen plausibel erscheint! Nutzen Sie einfach die Inhalte unserer Prüfungs- und Zertifzierungsunterlagen, um Ihre Ansprüche an Ihren Bau-Partner ausreichend zu formulieren. 

Professionelle Bauherrenbefragungen fördern Entscheidungen.

Professionell eingeholte Bauherren-Erfahrungen mit entsprechenden Bauherren-Bewertungen sind eine absolut zuverlässige, solide Entscheidungsgrundlage! Schriftliche Referenzen spiegeln objektiv und repräsentativ die untersuchten Hausbau-Erfahrungen als Ganzes in der Zusammenfassung wieder. Sie sind das beste Mittel, um sich als angehender BAUHERR substanziell ausreichend und zu informieren.

Bauherren, die mit ihrem Bau-Partner aus ihrer Hausbau-Erfahrung als Bauherr rundum zufrieden ist, hören mit dem Schwärmen gar nicht mehr auf. Unser Ziel mit dieser Plattform ist, auch Sie zu einem Solchen werden zu lassen. 

Deshalb sollten Sie Bauherrenerfahrungen, wo es nur geht, unbedingt abschöpfen, egal ob es sich um einen überregionalen Fertighaus-Hersteller oder einen regionalen Massivhaus-Anbieter handelt.

Vergessen Sie nicht, nach der Antwort auf Ihre Frage noch einmal nachzufragen, sozusagen "die Frage nach der Frage" zu stellen. Nachbohren ist wichtig, um Unklares aufzulösen und die ganze Wahrheit an's Tageslicht zu befördern.

EHEMALIGE BAUHERREN SIND DIE BESTEN BERATER

Ex-Bauherren: Fachkundige Berater.

Entscheidende Aussagen von Bauherren in Wort, Mimik, Gestik und Körpersprache erhalten Sie nur im persönlichen Gespräch mit ihnen. Suchen Sie dieses und gehen Sie gut vorbereitet immer konkret in die Details.

Viele Tipps zum Vorgehen und welche Fragen genau gestellt werden sollen, finden Sie innerhalb dieser Homepage auch in unseren FachberichtenErkennen Sie auch hier die Botschaften und Appelle, die zwischen den Zeilen stehen.

Was Sie brauchen, ist ausreichend Sicherheit.

Bauherrenbewertungen und Referenzen generieren wichtige Qualitäts-Informationen. Nutzen Sie deshalb jede sich bietende Gelegenheit, an diese heranzukommen.

Professionell aufgestellte Bau-Partner wie zum Beispiel der BAUMEISTER HAUS PARTNER WIRTZ & LÜCK WOHNBAU GmbH (Landkreis Mettmann, Düseldorf, Leverkusen, Solingen, Haan, Hilden, Hochdahl) oder der BAUMEISTER HAUS PARTNER WEGENER MASSIVHAUS GmbH (Bad Lippspringe, Lippstadt, Elsen, Salzkotten, Erwitte-Anröchte, Paderborn) werden Ihnen diese im Rahmen ihres Empfehlungs- und Referenzmarketing unaufgefordert gerne zur Verfügung stellen.

Ob Sie etwas Negatives im Internet gelesen haben oder auf eine Empfehlung reagieren: Binden Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit Bauherren Ihres angedachten Fertighaus- oder Massivhaus-Herstellers in Ihre Entscheidungsfindung ein. Diese können aus erster Hand berichten, was Wahres dran ist, oder ob ihr Baupartner aus deren Erfahrung wirklich zu empfehlen ist.

Lassen Sie sich nicht auf das Gefasel eines Hausverkäufers ein: Besuchen Sie Baustellen Ihrer Favoriten und interviewen Sie betroffene BAUHERREN. Deren gemachte Erfahrungen sind Gold wert, denn sie dienen Ihrer Sicherheit.

So geschieht es beim BAUMEISTER HAUS PARTNER SCHLÜPMANN BAUKULTUR GmbH (Gütersloh, Bielefeld), und beim BAUMEISTER HAUS PARTNER MEISTER BAU TELTOW GmbH in und um Berlin und Brandenburg, oder in Cloppenburg, Lemgo, Vlotho, Wolfsburg, Prenzlau, Rostock, Schwerin, Güstrow, Bückeburg, Seelze, Wunstorf, Oldenburg, Bad Düben, Hannover, Hildesheim, Bad Nenndorf, Vlotho, Exter, Wunstorf, Herford oder Bad Salzuflen bei den Bau-Partnern, die diese Gebiete bearbeiten.

Bei allen unseren Qualitäts-Partnern jedenfalls bekommen Sie zufriedenstellende Antworten auf ihre Fragen und finden überdurchschnittlich viele, zufriedene Bauherren vor.

Genug Zeit einplanen.

Wenn Sie mit Bauherren sprechen: Planen Sie bei jedem Bauherren-Interview ein ausreichendes Zeitbudget ein, sagen wir etwa eine dreiviertel Stunde. So machen wir es auch!

Bringen Sie eine kleine Aufmerksamkeit als Überraschung oder vorweggenommenes Dankeschön mit. Die erwartete Offenheit und Informationsbereitschaft der Bauherren sollte belohnt werden. Überreichen Sie es möglichst gleich zu Beginn.

Je länger und intensiver das Gespräch geführt wird, desto mehr und detailliertere Informationen aus den individuellen Bauherren-Erfahrungen bekommen Sie. Auf genau diese sollte es Ihnen ankommen.

Die Hausbau-Erfahrungen, die Sie gewinnen, sind ganz wichtig für Ihre persönliche Entscheidungsfindung und Sicherheit! Ihre Ausgangssituation wird schon in der ersten Akquisephase umso besser, je eindeutiger die Informationen und Botschaften der befragten Bauherren sind.

Damit bekommen Sie wichtigen, ausreichenden Input, um in der Folge die für Sie richtige Entscheidung zu fällen. Egal übrigens, in welche Richtung sie fällt! Solche Gespräche können durchaus auch dazu führen, dass Sie den Kontakt abbrechen.

DIE RICHTIGEN FRAGEN STELLEN

Offene Fragen stellen.

Wenn Sie abseits des Referenz- und Empfehlungsmanagement eines Bau-Partners aus dem Massivhaus- oder Fertighaus-Bereich dessen Bauherren befragen, liegt die Würze nicht in der Kürze, sondern in der Qualität der Fragestellung und in der Tiefe und Länge der Gespräche.

Sie brauchen konkreten Input, und davon möglichst viel. Also sollten Sie entsprechend konkrete Fragen stellen:

  • Was waren Ihre Hauptgründe, sich für diesen Fertighaus- oder Massivhaus-Anbieter zu entscheiden?
  • Wie waren Ihre grundsätzlichen Erfahrungen mit ...?
  • Wie sollten wir nach Ihrer Erfahrung bei der Auswahl genau vorgehen?
  • Warum haben Sie sich konkret damals für dieses Unternehmen entschieden?
  • Worauf haben Sie persönlich besonderen Wert bei der Auswahl gelegt?
  • Konnten Sie auch auf Erfahrungen von BAUHERREN zurückgreifen und welche waren das?
  • Was waren die wichtigsten Gründe für Ihre Entscheidung?
  • Sind Ihre Vorstellungen und Anforderungen an Qualität und Service erfüllt worden?
  • Wurden Vertrag, Budget und die Bauzeit eingehalten, wie in der Akquise versprochen?
  • Gab es Mängel und wie schnell und professionell wurden diese inkl. der Restarbeiten beseitigt?
  • Gibt es aus Ihrer Erfahrung Gewerke, bei denen wir besonders aufmerksam sein müssen?
  • Wie liefen die Bemusterungen ab, wie war die Auswahl gemäß Bau-/Leistungsbeschreibung?
  • Wie waren Ihre Erfahrungen mit Nachträgen einzelner Handwerker/Nachunternehmer?
  • Würden Sie mit diesem Anbieter noch einmal bauen?
  • Sind Sie im Ergebnis mit der Qualitäts- und Serviceleistung dieses Hausanbieters zufrieden?
  • Würden Sie uns aus Ihrer Erfahrung heraus empfehlen, mit Ihrem Hausanbieter zu bauen und warum?
  • Was ist ansonsten noch auffällig gewesen, was sollten wir besonders im Auge behalten bzw. beachten?
  • Wer kam als alternativer Haus-Anbieter für Sie außerdem in Betracht?
  • Was waren die Gründe, diesen anderen Anbieter abzulehnen?

Viel Freude beim Hausbau wünscht Ihnen

Ihr Team vom BAUHERREN-PORTAL 

Dieses BAUHERREN-PORTAL ist eine gemeinschaftlich betriebene Bau-Informations- und Qualitäts-Plattform der Gütegemeinschaft für mehr Qualitätstransparenz im Bauwesen, speziell im Haus- und Wohnungsbau. Betreiber sind das ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH und die BAUHERRENreport GmbH.
Wir weisen an dieser geeigneten Stelle ausdrücklich darauf hin, dass wir mit unseren Informationen keinesfalls den individuellen Auswahl- und Entscheidungsprozess angehender Bauherren auf irgendeine Art und Weise beeinflussen oder gar ersetzen wollen! Diese Entscheidung fällt jeder Bauherr ganz alleine für sich! 

Weitere Qualitätspartner finden Sie in Aschaffenburg, Burkardroth, Bad Kissingen, Fulda, Schlüchtern, Bad Brückenau, Schweinfurt und Wetzlar.