Logo-ifb

zur Website vom Verband für private Bauherren

header

Informationen für Unternehmer

Die beste Absicherung: Bauherren einbeziehen!

Eine repräsentative Bauherren-Befragung wie beim guten Bauunternehmen und BAUMEISTER HAUS PARTNER SCHLÜPMANN BAUKULTUR GmbH (Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Bielefeld) oder bei einem Fertighaus-Produzenten wie der petershaus GmbH & Co. KG (Kaarst, Meerbusch, Osterath, Kempen, Krefeld, Nettetal, Grefrath, Neuss, Büderich) gibt Bauinteressenten mehr Sicherheit. Mehr Sicherheit als jede Leistungsbeschreibung, ein technisches Zertifikat oder eine juristisch-vertragliche Formulierung!

Es geht schließlich nicht darum, einen Rechtsstreit zu gewinnen, sondern erst gar keinen zu führen. Umfangreiche HAUSBAU-ERFAHRUNGEN, seriös und umfassend ermittelt, enthalten bei guten Bauunternehmen die dafür erforderliche Transparenz.

Verlangen Sie eine solche Transparenz auch von Ihrem angedachten Bau-Partner, egal ob Fertighaus- oder Massivhaushersteller. Wenn Sie nicht wissen wie, greifen Sie auf die veröffentlichten Informationen und Inhalte bzw. Kriterien aus unseren Prüf-Dokumenten zurück. Diese finden Sie bei jedem unserer geprüften Qualitäts-Partner. Darin steht alles, was Sie benötigen, um herauszufinden, ob es sich um ein gutes Bauunternehmen handelt.

Die Bauherrenzufriedenheit möglichst vieler Ex-Bauherren mit den Leistungen eines Haus- oder Wohnungsbauers sollte deshalb auch Ihr Maßstab sein, mit dem Sie die Qualitäts- und Serviceleistung eines von Ihnen favorisierten Anbieters messen. Sie gibt Ihnen ein echtes Plus an Sicherheit!

EIN PAAR FAUSTREGELN

HAUSBAU-ERFAHRUNGEN AUS BEWERTUNGEN VON BAUHERREN GEWINNEN

Faustregel Nr. 1:

Wer als Bauunternehmer, Architekt oder Fachberater zu Beginn der Akquise nicht mit Ihnen über die Bauherren-Erfahrungen mit seinem Unternehmen sprechen will, mit dem sollten auch Sie nicht sprechen!

Nichts ist für Sie als angehende Bauherren weniger effektiv, als mit einigen zufriedenen Bauherren aus den letzten Jahren bedient bzw. abgespeist zu werden. Gehen Sie einen anderen Weg: Wählen Sie bereits im Vorfeld nur Bauunternehmen aus, die die Karten auf den Tisch legen und von Anfang an offen mit Bauherren-Erfahrungen umgehen.

Diese werden weder mit Referenzen und Kontaktdaten zögern, noch die aktuellen Baustellen unerwähnt lassen. Also: Lassen Sie sich Befragungen bzw. Bewertungen möglichst vieler, aktuell übergebener Bauherren zeigen, dann machen Sie es richtig!

Das gilt auch für Video-Testimonials: Was sagen schon drei, fünf oder sieben professionell nach Drehbuch gedrehte Videos über die Gesamtzufriedenheit der Bauherren aus? Nice to have für die Akquisition der Bauunternehmen, aber bitte ohne Wirkung auf Ihr Sicherheitsbedürfnis!

Faustregel Nr. 2:

Die Zeiten des Internet machen Bau-Unternehmen transparenter: Suchen Sie gezielt Bauherren-Erfahrungen abseits der Homepages. So können Sie bereits in der Vorauswahl effektiv die Spreu vom Weizen zu trennen!

Wer genug zufriedene Kunden bzw. Bauherren hat, wird auch auf der Homepage darüber berichten, wenn er keine Chancen im Akquisitionserfolg verpassen will. Das geschieht in der Regel durch Informationen in Form von Bildern oder Webcams auf Baustellen, Baufortschritts-Dokumentationen, die Bauherren selbst, Zitate aus Hausbau- bzw. Bauherren-Erfahrungen etc. 

Das gilt ebenso für im Original gezeigte, Referenzschreiben von Ex-Bauherren, bestätigte und nachvollziehbare Auswertungen von Bauherren-Erfahrungen, Adressdaten von Bauherren usw.

Faustregel Nr. 3:

Wenn schon die Homepage nichts über die Bauherrenzufriedenheit aussagt, tut es die Philosophie meist auch nicht!

Gute und dann noch geprüfte Qualität wird immer sichtbar! Das bedeutet, Sie finden solche Informationen in der Baupraxis auch abseits der Homepages. Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten!

Bei unseren Qualitäts-Partnern wie dem BAUMEISTER HAUS PARTNER WEGENER MASSIVHAUS GmbH aus Paderborn oder dem BAUMEISTER HAUS PARTNER MEISTER BAU TELTOW GmbH (Berlin, Stahnsdorf, Potsdam, Königs-Wusterhausen, Land Brandenburg) erkennen Sie bereits am Siegel auf der Homepage, wie aufgeschlossen diese Unternehmen gegenüber externen Prüfungen und Qualitäts-Zertifikaten sind. Sie sind stolz auf das, was ihre Bauherren zu ihren Hausbau-Erfahrungen zu berichten haben und haben halt nichts zu verbergen!

Genau deshalb setzen sie die besten Argumente aus Bauherren-Erfahrungen, die ganz klar für eine Zusammenarbeit mit ihnen sprechen, bereits in der frühen Phase der Akquisition neuer Bauinteressenten und damit Bauaufträge ein. Das ist Empfehlungsmarketing im Hausbau!

Technische und organisatorische Prüfungen abseits der Bauherrenzufriedenheit haben eine eingeschränkte, fokussierte Aussagekraft, helfen aber im ersten Schritt der Orientierung dennoch weiter. Besonders hervorzuheben sind natürlich Gütesiegel, aus denen Sie definitiv Rückschlüsse auf die Ergebnisse umfassender Bauherren-Befragungen und deren Bewertungsergebnisse ziehen können.

Bei professionell durchgeführten Bauherren-Befragungen guter Bauunternehmen werden in der Regel alle übergebenen Bauherren eines exakt definierten Zeitraumes einbezogen, die Bewertungen der Bauherren entsprechend ausgewertet, dokumentiert und urkundlich zertifiziert.

Wir machen mit unseren Prüfungen keinen Unterschied zwischen großen und kleinen Unternehmen oder zwischen Anbietern aus dem Fertighaus-Sektor und solchen aus dem Massivhaus-Bereich. Uns interessiert nur die aktuelle Bauherrenzufriedenheit.

Faustregel Nr. 4: Selbst aktiv werden - Bauherren-Erfahrungen nutzen und Bauherren gezielt befragen!

Sie sollten immer selbst auf Baustellentour gehen. Fragen Sie die Bauherren des von Ihnen favorisierten Unternehmens nach deren persönlichen Hausbauerfahrungen. Dazu raten wir Ihnen ausdrücklich! Hier erfahren Sie schnell und unkonventionell die für Sie wirklich wichtigen Wahrheiten.

Einige wichtige Fragen haben wir hier für Sie zusammengestellt:

  • Warum haben Sie sich für diesen Massivhaus-/Fertighaus-Hersteller entschieden?
  • Wie zufrieden sind Sie als Kunde unter dem Strich mit dem Unternehmen?
  • Würden Sie mit Ihrer jetzigen Bauherren-Erfahrung noch einmal mit dem Unternehmen bauen?
  • Hat das Unternehmen sich in der Baupraxis an bestehende Verträge gehalten?
  • Wurde das mit dem Unternehmen vereinbarte Baubudget eingehalten und wenn nein, warum nicht?
  • Wurden Absprachen getroffen, die warum nicht eingehalten wurden?
  • Wurden Ihre Erwartungen und Wünsche erfüllt?
  • Wurden die vereinbarten Bau- bzw. Fertigstellungszeiten eingehalten?
  • Wie verliefen die Erledigung von Restarbeiten und die Mängelbeseitigung?
  • Hatten Sie nach dem Einzug noch irgendetwas mit dem Unternehmen zu klären?
  • Gab es nennenswerte Diskussionen, Unstimmigkeiten während der Bauphase?
  • Was würden Sie uns raten, was wir anders oder besser machen könnten?

Faustregel Nr. 5: Nutzen Sie Bauherren-Bewertungen!

Zum Beispiel diejenigen aus den Bauherren-Erfahrungen mit unseren Bau-Partnern aus Hannover, Hildesheim, Kassel, Nordhorn, Hamburg, München, Frankfurt, Simmern, Siegen, Marburg, Mainz, Berlin oder Stuttgart. 

Schauen Sie nach, wie es zum Beispiel um deren Bewertung der

  • Anforderungs- und Wunscherfüllung
  • Vertrags- und Budgetsicherheit
  • Handwerkliche Ausführungsqualität
  • Erledigung von Restarbeiten und Mängeln
  • zeitliche Fertigstellung
  • Lösung-orientierte Zusammenarbeit
  • Verfügbarkeit der Bauleitung

bestellt ist. Lesen Sie die wertvollen Informationen, dann können Sie auch mit Ihrem Anbieter qualifiziert sprechen. 

BAUHERREN-BEWERTUNGEN MACHEN DEN SICHTBAREN UNTERSCHIED

Bewertungen machen den Unterschied.

Gute Bauunternehmen wie die KONERMANN Bauunternehmung GmbH (Ochtrup, Rheine, Moers, Steinfurt, Emsdetten, Coesfeld, Münster) unterscheiden sich von anderen dadurch, dass Sie ein vorrangiges Interesse an der Zufriedenheit ihrer Bauherren haben und diese regelmäßig nach ihren Hausbau-Erfahrungen befragen lassen.

Um zu wissen, wo gute Bauunternehmen in Sachen der Ausführung stehen, ist das Stand einer zeitgemäßen Qualitätssicherung! Sie wissen diese Informationen innerhalb ihrer Akquisitionsstrategie geschickt an den Mann bzw. die Frau zu bringen: Im Rahmen ihres Empfehlungsmarketing werden Ihnen als Interessent regelmäßig ausreichend Referenzen vorgelegt. 

Und: Sie gehen in der Baupraxis sehr offen mit diesen Informationen um. Denn das ist ihr entscheidender Abgrenzungs- und Wettbewerbsvorteil, mit dem bereits im Vorfeld Vertrauen aufgebaut wird!

Nur authentischen Informationen vertrauen!

Achten Sie darauf, woher die Informationen zur Zufriedenheit von Bauherren stammen. Wurden diese repräsentativ und verbindlich ermittelt, und wie nachvollziehbar sind sie? Das Netz steht voll mit Ihnen nicht dienlichen, gefakten und frisierten Informationen: Anonym natürlich!

Die nähere Betrachtung von Anbieter-Homepages zeigt: Oft genug kluge Sprüche, schöne Bilder, professionelle Videos, selbstherrliches Eigenlob. Alles reine Akquisitions-Strategie, aber Nichts, was Sie am Ende wirklich weiterbringt.

Vertrauen Sie deshalb nur auf authentische, repräsentativ-ermittelte, nachvollziehbare Bauherren-Erfahrungen. Ein Hausbauer, ob als Fertighaus-Hersteller oder Massivbauer, der wie die ÖKOWERT PlanProjekt GmbH & Co. KG aus Dresden genügend davon vorweisen kann, wird entsprechenden Gebrauch davon machen. 

Das Zauberwort heißt: Tun!

Zusammenfassend lässt sich sagen: Lassen Sie sich nicht von optisch niedrigen Preisen blenden und fallen Sie nicht auf solch anonyme Fakes herein: Gehen Sie in Sachen gutes Bauunternehmen auf Nummer sicher und befragen Sie selbst möglichst viele Bauherren, gleich morgen. Mit deren Hausbau-Erfahrungen sind auch Sie bestens beraten.

Oder gehen Sie gleich zu Unternehmen, die sich wie die Euro Massiv Bau GmbH (Moers, Kleve, Duisburg, Mönchengladbach, Essen, Düsseldorf), oder die GEIGER MASSIVBAU GmbH aus Albstadt/Tübingen regelmäßig Bauherrenbefragungen stellen und über ihr Empfehlungs- und Referenzmarketing offensiv mit den Ergebnissen umgehen. Dort kennt jeder die Bauherren und deren Urteile nur zu gut.

Viel Erfolg und gutes Gelingen bei Ihrem Hausbau wünscht Ihnen

Ihr Team vom BAUHERREN-PORTAL

Dieses BAUHERREN-PORTAL ist eine gemeinschaftlich betriebene Bau-Informations- und Qualitäts-Plattform der Gütegemeinschaft für mehr Qualitätstransparenz im Bauwesen, speziell im Haus- und Wohnungsbau. Betreiber sind das ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH und die BAUHERRENreport GmbH.
Wir weisen an dieser geeigneten Stelle ausdrücklich darauf hin, dass wir mit unseren Informationen keinesfalls den individuellen Auswahl- und Entscheidungsprozess angehender Bauherren auf irgendeine Art und Weise beeinflussen oder gar ersetzen wollen! Diese Entscheidung fällt jeder Bauherr ganz alleine für sich! 

Weitere Qualitätspartner und Hausbau-Erfahrungen finden Sie auch in Göttingen, Fulda, Siegen, Halberstadt, Salzgitter, Wolfenbüttel, Wolfsburg und Hannover.