Logo-ifb

zur Website vom Verband für private Bauherren

header

Informationen für Unternehmer

Flut von Gütesiegeln in der Baupraxis.

Gütesiegel gibt es haufenweise in der Baupraxis des Haus- und Wohnungsbaus, bei Fertighaus-Firmen noch deutlich mehr als im massiven Hausbau. Leider sagen nur sehr wenige, von vielen technischen Material-Prüfungen und Werkstoff-Zertifizierungen mal abgesehen, wirklich etwas über Qualitäts- von Serviceleistungen aus, was Bauinteressenten wissen wollen.

Jedes Siegel sollte geprüfte, zertifizierte Standards aus technischen Anforderungen oder besondere, zu zertifizierende Qualitätsmerkmale bei Produkten, Produkteigenschaften, Dienstleistungen und deren Organisation bzw. Abläufe vorweisen können, was aber leider oft nicht der Fall ist.

Bevorzugte Eigenschaften zum Beispiel sollten von neutraler Prüfstelle neutral und objektiv attestiert und möglichst auch einer regelmäßigen Kontrolle unterzogen werden.

Symbol, Siegel und Substanz gehören zusammen.

Siegel haben für Menschen einen sehr wichtigen Symbolcharakter, über den sie direkte Botschaften aussenden oder etwas Besonderes darstellen bzw. herausheben wie zum Beispiel das Einhalten eines normierten Qualitätsversprechens.

Das setzt in jedem Falle eine sorgfältige Prüfung bestimmter Produkt- oder Dienstleistungen Abläufe, Parameter, Merkmale oder Kriterien voraus.

ZUR AUSSAGEKRAFT VON GÜTESIEGELN

Zur Aussagekraft von Gütesiegeln im Hausbau.

In erster Linie sollen Gütesiegel den Unternehmen, die sie nutzen, Vorteile bringen. Sie haben außerdem immer einen werblichen Effekt! Eine gewisse Aussagekraft könnten Sie bei bestimmten, hochwertig erscheinenden Gütesiegeln vermuten, aber: Sie sollten dies keinesfalls grundsätzlich voraussetzen!

Not macht erfinderisch!

Die Branche ist, was Gütesiegel anbelangt, ausgesprochen kreativ: Wer kein Siegel hat, bastelt sich eines! Ohne Substanz, in klarer Bauernfänger-Manier! Der eine lobt eine Qualität, die einer echten Prüfung niemals standhalten würde. Der andere lobt sich, weil er 25 Jahre am Markt ist oder schon einige Häuser gebaut hat, alle Varianten und Spielarten sind vertreten.

Hinter die Kulissen blicken.

Wenn ganzheitlich angesetzte Untersuchungen der Verleihung eines Gütesiegels wie beim BAUMEISTER HAUS PARTNER ZAUNMÜLLER MASSIVHAUS GmbH (Leverkusen, Bensberg, Olpe, Refrath, Köln und Siegburg) zugrunde liegen, ist ein Siegel aussagekräftig und glaubwürdig. 

Nutzen umstritten.

Ansonsten nutzen Siegel Ihnen als Bauinteressenten wenig. Was bringt Ihnen eine technische Prüfung in drei, fünf oder sieben Fällen, wenn das Unternehmen 30, 50 oder mehr Massivhäuser pro Jahr baut? Was nutzt Ihnen als Interessent ein Gütesiegel, das an einen Fertighaus-Anbieter fernab von der Baustelle in der Vergangenheit über eine Materialprüfung vergeben wurde, die sowieso vorgeschrieben ist?

PUNKTUELLE AUSSAGEN OHNE SUBSTANZ!

Punktuelle Aussagen nicht von Substanz.

Gerade im Haus- und Wohnungsbau, wo mit allen möglichen Gütesiegeln zu unterschiedlichsten Qualitätsprofilen geworben wird, nutzen punktuelle Aussagen oder spezifische Untersuchungen wenig bis nichts. Gesunde Baustoffe, Energie-effiziente Heizverfahren, Umweltsiegel: Alles Stand der Technik!

Gute, repräsentative Gütesiegel dagegen haben mehr als eine symbolische, werbe-wirksame Aufgabe. Sie vermitteln substanzielle Informationen für mehr Sicherheit, die Bauinteressenten dringend brauchen! So beim BAUMEISTER HAUS PARTNER WIRTZ & LÜCK WOHNBAU GmbH (Solingen, Mettmann, Düsseldorf, Monheim, Langenfeld) oder beim BAUMEISTER HAUS PARTNER SCHLÜPMANN BAUKULTUR GmbH (Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Bielefeld).

Gütesiegel und Werbung.

Gerade wegen ihrer Ausstrahlung und Wirkung auf potenzielle Käufer werden alle möglichen Siegel gerne und nahezu immer in der Werbung eingesetzt. Hier auf der Homepage, dort auf dem Katalog oder einem Prospekt, wieder an anderer Stelle auf dem Messestand, dem Bauschild, der Bauzaunblende etc. Überall sind Gütesiegel in verschiedensten Ausprägungen zu finden.

Das ist auch vollkommen ok, solange es sich um Siegel handelt, die aufgrund besonderer, herausragender Eigenschaften oder Leistungen in Produkt- oder Dienstleistungsqualität erteilt wurden.

Selbst zusammengezimmerte Siegel rücken in die Nähe einer Verbrauchertäuschung. Ignorieren Sie diese, sie sind nichtssagend.

GÜTESIEGEL SETZEN STANDARDS

Gütesiegel setzen Standards.

Bauinteressenten vermuten zunächst, dass erteilte Siegel für den gesamten Prozess der Hausplanung und Herstellung stehen, vom ersten Planungsansatz bis zur Übergabe, Abnahme und darüber hinaus.

Lassen Sie sich eines besseren belehren: Die geläufigen Siegel im Herstellungsprozess eines Hauses beinhalten meist Prüfungen als Material- oder Momentaufnahmen, wie es in der Ingenieursprache heißt. Diese beziehen sich auf Teilabschnitte, Zwischensteps, Endprodukte, Herstellungsverfahren, bestimmte Stadien oder allgemeine Qualitätsmaßstäbe und unterscheidet Fertighäuser nicht von massiv hergestellten Häusern. Hier ist der Werkstoff zertifiziert, dort der eingesetzte Stein!

Der Prozess als Ganzes wird nur erfasst, wenn der Leistungsempfänger, sprich der Bauherr mit seinen Hausbau-Erfahrungen, einbezogen wird. Da spielt es keine Rolle, ob das Bauvorhaben in Siegen, Fulda, Germersheim, Nordhorn, Montabaur, Ransbach-Baumbach, Neuwied oder Koblenz erstellt wurde.  

Mehrwert eines Gütesiegels.

Bauinteressenten kennen einzelne Inhalte, die der Verleihung von Gütesiegeln vorausgehen, meist nicht! Entsprechend fällt die Siegelvielfalt aus: Allergiefreiheit, Klima- oder Umweltfreundlichkeit, Wärmeschutz, technische Qualität, Einsatz ökologischer, nachwachsender bzw. besonders gesundheitsverträglicher Baustoffe, alles Mögliche wird heute "versiegelt".

Schadstoffprüfungen, Branchenauszeichnungen für den Primus, besondere Leistungen, auch innerhalb einer Gütegemeinschaft und mit unzähligen Produktgarantien: Die Praxis des Versiegelns ist kreativ und vielseitig. Es werden Preise verliehen, die der hilfreichen Substanz entbehren, Pokale überreicht, die überflüssiger als ein Kropf sind.

Das gilt in vielen Fällen auch für Zertifizierungen. Kommt ein neues Steingemisch auf den Markt, bekommen Unternehmen, die den Stein einsetzen, ein Qualitäts-Zertifikat. Was ist davon zu halten? Einen Mehrwert für den Verbraucher, also den Bauinteressenten, hat das nicht.

Gütesiegel und Vertrauensaufbau.

Alle Arten von Gütesiegeln, ob bei Fertighaus-Produzenten oder Massivhaus-Herstellern, haben allerdings eines gemeinsam:

Sie sollen Vertrauen ausstrahlen, Vertrauen aufbauen und dadurch Bauinteressenten die Entscheidung erleichtern. Welcher Bauinteressent soll da in der Baupraxis noch durchblicken, welches Siegel für welche Prüfinhalte steht und woran er was erkennen oder gar messen kann oder soll?

Deshalb steht unser Gütesiegel wie bei der EURO MASSIV BAU GmbH (Duisburg, Gelsenkirchen, Bochum, Kevelaer) oder der petershaus GmbH & Co. KG (Kaarst, Neuss, Viersen, Düsseldorf, Mönchengladbach) nur für eine Aussage und eine Botschaft: Hausbau-Erfahrungen von Bauherren bewerteter und geprüfter Bau-Partner, zu denen Sie getrost Kontakt aufnehmen können.

GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT

"Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit".

Mit externen, vollständigen Bauherren-Befragungen und den Bewertungen von Bauunternehmen durch ihre Bauherren beschäftigen sich nur ganz wenige in Deutschland, denn der Befragungs-Prozess ist sehr aufwändig und arbeitsintensiv. In der Praxis wird sich deshalb nur in Ausnahmefällen, so z.B. in unserem Institut für Bauherrenbefragungen, qualifiziert mit Bauherren-Befragungen auseinandergesetzt.

Das Gütesiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" ist geschützt, die dazu entwickelten Vorgehensweisen und Prozesse ebenso. Wir haben die Markenrechte und legen Wert darauf, dass unser Vorgehen und unsere umfassende Prüfung in Deutschland einzigartig sind.

Qualitäts-Bewertungen kennt Jeder.

Warum kauft im Handel ein Kunde einen teureren Artikel anhand seiner positiven Bewertung? Und Bauherren, die eine Unsumme an Kraft und Geld investieren? Da fragt Keiner nach der tatsächlichen Leistung, die abgeliefert wurde? Genau daran arbeiten wir!

Dieses Bauherren-Portal soll wie ein Urlaubs- oder Hotelportal funktionieren, nur wesentlich einfacher: Logo gesehen, Bewertung gelesen, Bedeutung erkannt, Kontakt aufgenommen. Nach unseren Analysen gibt es nicht mehr als zwei oder vielleicht drei Spitzenanbieter pro Landkreis, die unseren hohen Qualitätsansprüchen genügen.

Bauwesen im Trend.

In der Baupraxis geht der Trend, Gott sei Dank, in diese Richtung. Immer mehr Spitzenanbieter wie unsere Bau-Partner suchen gerade die klare Qualitäts-Differenzierung zu ihren Marktbegleitern.

Diese finden sie in der repräsentativen Ermittlung und Bewertung von Hausbau-Erfahrungen bzw. in der sich selbst erklärenden Bauherren-Zufriedenheit ihrer eigenen Bauherren. Das wiederum unterstützen wir mit voller Kraft.

Viel Erfolg bei der Planung und Erstellung Ihres Traumhauses wünscht Ihnen das

Team vom BAUHERREN-Portal

Dieses BAUHERREN-PORTAL ist eine gemeinschaftlich betriebene Bau-Informations- und Qualitäts-Plattform der Gütegemeinschaft für mehr Qualitätstransparenz im Bauwesen, speziell im Haus- und Wohnungsbau. Betreiber sind das ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH und die BAUHERRENreport GmbH.
Wir weisen an dieser geeigneten Stelle ausdrücklich darauf hin, dass wir mit unseren Informationen keinesfalls den individuellen Auswahl- und Entscheidungsprozess angehender Bauherren auf irgendeine Art und Weise beeinflussen oder gar ersetzen wollen! Diese Entscheidung fällt jeder Bauherr ganz alleine für sich! 

Finden Sie weitere Qualitätspartner in Braunschweig, Bünde, Melle, Mainz, Heilbronn, Nidda, Heidelberg, Bamberg oder Ingolstadt.