Logo-ifb

zur Website vom Verband für private Bauherren

header

Informationen für Unternehmer

 Worauf Sie als Bauinteressent besonderen Wert legen sollten

Es gibt viele Kriterien, die bei der Auswahl eines Baupartners zu berücksichtigen sind. Wir sagen Ihnen, worauf besonders zu achten ist. Und wir sagen, an welcher Stelle Sie kritisch werden sollten. Eines vorweg: Die BELASTBARE Verlässlichkeit sollte Ihr wichtigstes Kriterium werden. Sie ist deswegen wichtig, weil sich jeder Hersteller als Qualitätsanbieter bezeichnet. Jeder sagt von sich, er sei verlässlich. Und jeder behauptet, viele zufriedene Bauherren zu haben.

Unsere Erfahrung lehrt, das dies nur einer von zwanzig ist! Unsere Kunden wie zum Beispiel die VERFUSS GmbH aus dem Märkischen Kreis oder die MHB STUMM GmbH aus dem Landkreis Reutlingen zeigen Ihnen, was BELASTBARE VERLÄSSLICHKEIT inhaltlich bedeutet.

Deren Qualitäts- und Serviceleistungen sind einsehbar und transparent. Dazu wurden sie von ihren Bauherren bewertet. Diese haben die ganze Strecke der Zusammenarbeit erlebt. Deshalb können sie auch beurteilen, was genau die Berechenbarkeit und Zuverlässigkeit in der Zusammenarbeit kennzeichnet. Je mehr Bauherrenbewertungen, desto besser ist das für Bauinteressenten. Auf Bauherrenerfahrungen ist Verlass.

(Abbildung: Hier stimmt die Qualitätsphilosophie)

Das wichtigste Prüfkriterium ist deshalb die Bauherrenzufriedenheit! Sie sollten nur mit Unternehmen verhandeln, die sich nachweislich der Zufriedenheit ihrer Bauherren verschrieben haben. Wie zum Beispiel unsere Qualitätsanbieter und Kunden WEGENER MASSIVHAUS GmbH, WIRTZ & LÜCK WOHNBAU GmbH, KREATIV MASSIVHAUS GMBH oder SCHLÜPMANN BAUKULTUR GmbH. Diese Unternehmen können ihre Qualitätsarbeit anhand ihrer hohen Zufriedenheitsquote belegen.

AUF AUSREICHEND TRANSPARENZ ACHTEN

Ausreichende Transparenz ist dann gegeben, wenn Anbieter ihre Bauqualtät authentisch belegen können. Nicht mit Zufallsergebnissen oder Stichproben. Mit einem repräsentativen, aussagefähigen Querschnitt! Für die grundsätzliche Kunden- bzw. Bauherren-Orientierung hält das Internet viele Informationen bereit. Über Fertig- wie Massivhaus-Unternehmen gleichermaßen. Bauinteressenten sollten diese in Ihre persönliche Recherche einbeziehen.

Folgende Fragen sind hilfreich:

  • Hat das Bauunternehmen eine erkennbar kundenorientierte Philosophie?
  • Kommen auf der Homepage genug authentische Bauherrenaussagen vor?
  • Wird mit einer gewissen Leidenschaft über Bauherren und deren Objekte berichtet?
  • Stehen Bauherren oder Haus-Objekte im Vordergrund?
  • Wie viele nachvollziehbare Referenzen sind abgebildet?
  • Ist das bis auf die Adresse bzw. Baustelle transparent prüfbar?
  • Werden ausrechende und aktuelle Bauherren-Kontaktdaten zur Verfügung gestellt?
  • Wer ist als Externer an der Überprüfung der Leistungsstrecke beteiligt?
  • Lässt sich das Bauunternehmen extern prüfen?
  • Gibt es ein aussagefähiges Qualitätssiegel auf der Homepage?

Alle Fragen bringen einen Bauinteressenten weiter. Orientieren Sie sich nicht an der Technik. Viele Bauunternehmen bauen schöne Häuser. Ob die Kunden am Ende zufrieden sind, erfahren Sie als Bauinteressent nicht.

Merken Sie sich für Ihre Kontaktaufnahme:

  • Lassen Sie sich möglichst viele, aktuelle Referenzen geben
  • Prüfen Sie deren Authentizität
  • Fragen Sie nach einer Liste ALLER aktuellen Baustellen
  • Schauen Sie sich mehrere davon an und sprechen Sie mit den Bauherren

Gehen Sie in die sozialen Netzwerke. Es lohnt sich. Geben Sie den Namen Ihrer Favoriten in Facebook ein. Beachten Sie, was herauskommt. Viele Bauunternehmen nutzen diesen Weg, um essentielle Qualitäts-Informationen zur Verfügung zu stellen. Oder auf aktuelle Bauvorhaben aufmerksam zu machen. Neue Bauprojekte werden vorgestellt uvm.

Das Beste, was Ihnen passieren kann ist, dass Ihnen schriftliche, repräsentative Bauherrenbefragungen vorgelegt werden. Denn dass Bauinteressenten auf Scharlatane hereinfallen liegt auch daran, dass Top-Performer ihre Qualitätsvorteile zu wenig zur Abgrenzung nutzen. Dann öffnen sie schwächeren Mitbewerbern Tür und Tor. Insbesondere im Internet. Abseits der eigenen Homepage.

Seriöses Empfehlungsmarketing mit Qualitätsinformationen sollten Sie nicht mit Werbung verwechseln. Dieses BAUHERREN-PORTAL steht für solide ermittelte Qualitäts-Anbieter. Diese haben Eines gemeinsam: Sie haben eine Potenzialbefragung durchführen und zertifizieren lassen. Das unterscheidet sie von anderen Anbietern. Sie bieten Ihnen mehr Sicherheit. Wie zum Beispiel die EKB MASSIVHAUS GmbH aus Mönchengladbach oder die VARWICK WOHNBAU GmbH & Co. KG.

Das Mehr besteht aus einer regelmäßigen Qualitätssicherung. Durchgeführt wird diese über Bauherrenbefragungen. Mit diesem Input generieren sie Referenzen und Empfehlungen. Zu ihrer nachweislich überdurchschnittlichen Qualitäts- und Serviceleistung. Meist über Jahre hinweg. Nur das berechtigt sie zur Zulassung im BAUHERREN-PORTAL. Killerkriterien dagegen sind nichts sagende, selbst gebastelte Urkunden oder Gütesiegel. Diese zeigen die ganze Armseligkeit eines Anbieters.

Zufriedene Bauherren sollten Ihr Maß der Dinge sein

Nicht immer kommt bei Bauherren am Ende an, was zu Beginn der Zusammenarbeit vereinbart wurde. Zu viele Imponderabilien spielen im Fertig- und Massivhausbau eine Rolle. Bauherren als direkt Betroffene sind deshalb die Einzigen, die beurteilen können, ob die ihnen zugesagte Leistung erbracht wurde.

Wichtig ist, dass sich um die Sorgen und Nöte der Bauherren ständig gekümmert wird. Wenn das so ist, wird die überwiegende Zahl der Bauherren auch zufrieden sein. So zeigen es die Hausbauerfahrungen mit der WIRTZ & LÜCK WOHNBAU GmbH aus Mettmann, der MHB STUMM GmbH aus Münsingen, der ÖKOWERT PlanProjekt GmbH & Co. KG aus Dresden, der PLAN-CONCEPT MASSIVHAUS GmbH aus Bonn-Wachtberg oder der KREATIV MASSIVHAUS GMBH (Landau, Südliche Weinstraße).

Für solche Hausbau-Profis ist die Zertifizierung der aktuellen Bauherrenzufriedenheit eine Selbstverständlichkeit. Sie wissen aus ihrer Erfahrung, dass diese Form des Qualitätsbeweises für neue Bauinteressenten wichtig ist. Sie bauen die Befragungsergebnisse in ihr Empfehlungsmarketing ein. In ihre Akquisitionsstrategie. Qualitätsanbieter müssen von außen erkennbar sein. Dann werden sie wegen ihrer Transparenz belohnt. Mit neuen Bauaufträgen. Und sie vergrößern den Marktabstand zu ihren Mitbewerbern.

Die Qualitätssicherung durch die permanente Prüfung der Bauherren-Zufriedenheit führt zu verlässlichen Resultaten.  Hierbei werden alle Bauherr direkt nach der Abnahme zu Leistungsdetails schriftlich befragt. Die Antworten sind aktuell. Sie sorgen für ein gutes Gefühl durch einen Sicherheitsbonus. Zum Beispiel bei der ZAUNMÜLLER MASSIVHAUS GmbH (Siegburg, Köln, Bensberg, Gummersbach, Siegen, Overath) oder der EIGENHEIM.FABRIK GmbH (Raum Dresden).

Fazit: Bauinteressenten sollten einen Hausbauer nur dann beauftragen, wenn er aus Sicht seiner eigenen Bauherren deren Vertrauen nachweislich verdient.

Wichtige Hinweise für Bauwillige

Gut gemachte Homepages bieten jedem Bauunternehmer eine Menge Möglichkeiten. Er kann seine Leistungen in Form fertiggestellter Häuser oder Wohnungen auf einzigartige Art und Weise darstellen. So wird seine Kompetenz scheinbar unter Beweis gestellt. Das sollte Ihnen schon gefallen. Es reicht, um sich Ideen zu holen. ABER ES REICHT NICHT FÜR MEHR. Schließlich wissen Sie nicht, wie es den Bauherren ergangen ist. Das sollten Sie dann herausfinden.

Firmenalter und Unternehmens-Größe sind für Sie nicht ausschlaggebend. Auch nicht die Anzahl gebauter Fertighäuser oder massiver Projekte. Weder das Alter des Unternehmens noch die Anzahl gebauter Häuser sollten Ihre Entscheidung beeinflussen. Ein junges, aufwärtsstrebendes Bauunternhemen, in dem ein kompetenter Geschäftsführer jeden einzelnen Bauherrn persönlich kennt, sollte einem Molloch mit vielen Hierarchie-Ebenen überlegen sein.  Es kommt darauf an, wer im Unternehmen das Sagen hat. Es spielt eine Rolle, welches Team am Ende für Planung, Erstellung und Fertigstellung der Projekte verantwortlich ist.

GÜTESIEGEL AN DEREN SUBSTANZ MESSEN

Qualität nicht an Gütesiegeln, sondern Gütesiegel an deren Inhalt messen

Es gibt haufenweise so genannte "Gütesiegel", auch im Haus- und Wohnungsbau. Die überwiegende Anzahl derer sagt nichts aus. Nur bei sehr wenigen hat die Verleihung etwas mit besonderen Leistungen zu tun. Fallen Sie nicht darauf auf Gütesiegel, deren Wert Sie nicht ermessen können, herein. Fragen Sie nach, für welche besondere Leistung das jeweilige Siegel steht. Das gilt auch für jegliche Form von Awards. Oder ähnliche Auszeichnungen, die für entworfene bzw. geplante Häuser verliehen werden. Bezogen auf Ihre individuellen Anforderungen als angehender Bauherr sind diese nicht aussagefähig.

Bevorzugen Sie den Spezialisten

Der Spezialist im Fertig- oder Massivhausbau, der nur privaten Haus- und Wohnungsbau bedient, tut nichts anderes. Er kümmert sich von Morgens bis Abends um seine Baustellen und deren Bauherren. Dies ist ein ganz anderes Business als das des Universalisten. Der baut möglicherweise ein paar Häuser nebenbei. Sein Hauptgeschäft aber liegt woanders. Zum Beispiel im gewerblichen Bereich. Hier allerdings sind die Kunden weitaus genügsamer. Qualität, Zeit und Budget bestimmen das Geschehen. Diese Bauherren sind einfach zu handhaben.

Lassen Sie sich auch die Referenzen des Spezialisten offenlegen

Sie brauchen einen Bauunternehmer, der ein gutes und offenes Verhältnis zu seinen Bauherren pflegt. Dieser geht stolz mit seinen Referenzen um. Lassen Sie sich, bevor überhaupt ein Angebot erstellt wird, entsprechend viele aktuelle Referenzen vorlegen. Nicht eine, zwei oder fünf. Die können gekauft sein. Oder sie sind mit dem Bauunternehmer befreundet. Handverlesene Referenzen haben keinen Nutzen. 

Fragen Sie nach aktuellen Bauherren mit aktuellen Baustellen. Dazu lassen Sie sich eine Liste der Bauherren des letzten Jahres geben. Das bringt Ihnen den wertvollen Überblick über die Zufriedenheit der Kunden im Unternehmen. Wenn Bauherren ihren Baupartner empfehlen bzw. noch einmal mit ihm bauen würden, sind sie zufrieden! Das würden sie sicher nicht tun, wenn es nachhaltige Beanstandungen gegeben hätte.

Bauherren ausfragen

Sie lesen richtig. Wenn Ihnen Referenzadressen genannt werden, nutzen Sie das richtig. Es kommt es auf die Antworten an, die Sie auf Ihre Fragen bekommen. Stellen Sie im Interview jede Frage, die Ihnen einfällt. Dazu sollten Sie sich den Inhalt unserer Prüfberichte anschauen. Sie haben vor der Beauftragung nur diese Gelegenheiten, herauszufinden, wie gut Ihr Bauunternehmen wirklich ist.

Noch ein paar Worte zum Preis-/Leistungs-Verhältnis

Im Buhlen um neue Bauaufträge im stark umkämpften Markt ist vielen Anbietern nahezu jedes Mittel Recht, um mit härtesten Bandagen zu kämpfen. Sichtbar wird dies meist durch gewaltige Preisunterschiede. Realistisch gesehen sind diese oft genug unglaubwürdig. Nicht selten treten Differenzen von 10 und mehr Prozent auf. Sie als Bauinteressent sollen zum Kauf motiviert werden. Das funktioniert am besten mit einem augenscheinlich besonders günstigen Preis! Seien Sie auf der Hut. Die Branche hat noch nicht verstanden, wie gut über nachgewiesene Qualitätsleistungen verkauft werden kann.

Bringen Sie Ihre mit Bauherren gemachte Erfahrung ins Spiel

Achten Sie also auf Preise einerseits und Leistungen andererseits. Wenn diese nicht zu abgebildeten Hausbeispielen passen, seien Sie skeptisch. Lesen Sie das Kleingedruckte, auch in Anzeigen und Flyern. Halbwahre oder nicht vollständige Aussagen sollen bewusst verführen. Dann sorgen sie für Frust und Überraschungen. Schnell ist Ihr Baubudget in Gefahr. Nachfinanzieren kommt einer Katastrophe gleich.

Es kann nicht sein, dass ein langjährig am Markt befindliches Bauunternehmen bei "gleichen" Leistungen 20% teurer ist als sein Mitbewerber. Der preiswertere Bauunternehmer würde auf mehr als den kalkulierten Deckungsbeitrag verzichten. Da stecken in der regelmäßig entsprechende Leistungs- und Ausstattungsunterschiede dahinter. Ansonsten wäre das teurere Bauunternehmen nicht marktfähig. Sich hier zurecht zu finden ist schwer. Wir haben schon viele Bauherren gesprochen, die meinten, über Vergleichstabellen Transparenz in Sachen Preis zu erzielen. Am Ende haben sie aufgegeben. Die Bauherren des von Ihnen angedachten Baupartners sollten Ihnen schon erläutern können, warum er vielleicht etwas teurer ist.

Sie haben gelernt, warum der vermeintlich höhere Preis gerechtfertigt ist. Neben Veränderungen am Grundriss, an den Ansichten etc. spielt die Ausführungsqualität eine große Rolle. Wer die billigsten Handwerker beschäftigt, kann nicht die beste Bauausführung erwarten. Am Schluss dieses Kapitels lautet unser Rat wie folgt: Gehen Sie nur zu Bauunternehmen, denen ihre Bauherren wirklich wichtig sind. Achten Sie darauf, dass deren Bauherrenzufriedenheit vollkommen transparent ist.

Begeisterte Bauherren nur bei Qualitätsfanatikern zu erwarten

Empfehlung aus Begeisterung geht im Haus- und Wohnungsbau einher mit gesicherter Qualitäts- und Service-Leistung. Inhaltlich darauf ausgerichtetes Empfehlungsmarketing ist die Zukunft. Zufriedene Bauherren bringen den Bauunternehmen ein ungeheures Potenzial für deren Akquise. Das wissen die Profis. Sie bringen ihnen qualifizierte Bauinteressenten und profitable Bauaufträge.

Derjenige, der Spitzenqualität bietet, weiß das. Er geht nach unseren Erfahrungen eher zurückhaltend mit diesem Thema um. Denn er weiß auch, dass die eigenen Vorzüge eher charmant umgesetzt sein wollen. Er will keinesfalls im Eigenlob ertrinken. Achtung also. Augen auf vor den Marktschreiern, wenn es um Spitzenqualität gehen soll! Derjenige, der diese hat, wird sich anders verhalten. Er ist in jedem Falle in der stärkeren Position.

Spitzenanbieter im Massiv- und Fertighaus-Bau tun eine ganze Menge, um Qualitätsleistungen an Bauinteressenten heranzutragen. So werden zum Beispiel Bauherrenbefragungen durchgeführt und die Ergebnisse im Marketingkonzept des Bauunternehmens zur Akquise eingesetzt. Das schafft Klarheit in der Positionierung. Und es kickt andere Marktteilnehmer zu Recht aus dem Rennen. Die Qualitätsgemeinschaft zwischen dem ifb Institut und dem BAUHERRENreport, die dieses BAUHERREN-PORTAL betreibt, unterstützt letzteres mit Nachdruck.

Das Gütesiegel "GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT" wird nur an Spitzenanbieter verliehen

Unser Ziel mit der Verleihung des ifb-Vertrauenssiegels "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" ist, Spitzenanbieter deutlich aus ihrem Marktumfeld emporzuheben. Neue Bauinteressenten sollen sofort ihre Qualität erkennen. Dann sollen sie entscheiden, ob sie den Kontakt aufnehmen. Das gilt zum Beispiel für den Bauträger PICK PROJEKT GmbH aus Grevenbroich, die OSTRAUER BAUGESELLSCHAFT mbH in Döbeln oder die MEISTER BAU TELTOW GmbH im Berliner Raum. 

Die Verleihung bedarf einer belegbar hohen Bauherren-Zufriedenheit. Das ist der wesentliche Unterschied zu anderen Zertifikaten irgendwelcher Fachleute. Die vom Institut befragten Bauherren bewerten alle Leistungsprofile ihres Haus- und Wohnungsbauers. Die Ergebnisse werden dann vom BAUHERRENreport veröffentlicht. Die geprüften Bauunternehmen setzen sie in ihrer Öffentlichkeitsarbeit ein. Im Marketingplan und in der direkten Verkaufsarbeit werden diese zum Standard.

BAUHERREN-PORTAL: Höchste Qualitätsansprüche

Die Partner unserer Qualitätsgemeinschaft sind Haus- und Wohnungsbauer aus dem Fertig- und Massivhausbereich. Dazu gehören die ROTH BAU GmbH aus Germersheim oder die WEGENER MASSIVHAUS GmbH aus Paderborn. Beides Unternehmen mit ausgeprägtem Qualitätsanspruch. Beides Erbringer von nachweislichen Spitzenleistungen. Solche Unternehmen haben das Multiplikations-Potenzial, das ihnen ihre Qualitätsarbeit bietet, längst erkannt. Sie nutzen ihre Chance, zur Benchmark des relevanten Marktumfeldes aufzusteigen. Durch transparente, glaubwürdige Qualitätsbeweise wird ihnen das ermöglicht.

Die Zusammenarbeit zwischen dieser Qualitätsgemeinschaft und ihren Kunden lohnt sich für diese wie kaum eine andere Marketingmaßnahme.

Wir fördern Qualität im Haus- und Wohnungsbau

Was wir, auch mit diesem BAUHERREN-PORTAL, tun, ist für unsere Qualitätspartner von außerordentlichem Wert. Deren Unternehmensimage wird massiv gestärkt. Deren Qualitätsphilosophie wird glaubwürdig an in Frage kommende Bauinteressenten herangetragen. Ihre Bauinteressentenbindung wird deutlich verbessert. Am Ende belohnt der Eingang an Empfehlungskunden mit das Unternehmen mit profitableren Mehrumsätzen.

Alles Ergebnisse, die den Einsatz eines solchen Qualitätsmarketing betriebswirtschaftlich rechtfertigen. Das ist, was für unsere Kunden erreichen. Hier geht es nicht um Selbstdarstellungen. Hier beschreibt sich Keiner selbst. Unsere Qualitätspartner sind kompetent und professionell. Denn so sagen es deren befragte Bauherren.

Seriöse Bauherrenbewertungen sind eine sich selbst erklärende Qualitätsphilosophie

Bewertungen von Gleichgesinnten sind soziale Bewiese. Deshalb sind diese für Bauinteressenten von großer Bedeutung. Sie stellen eine Hilfe bei der später folgenden Kaufentscheidung dar. Jeder Bauherr, der bei einem unserer Qualitätspartner unterschreibt, hat vorher die Inhalte in diesem BAUHERREN-PORTAL abgerufen. Das Erreichen der hochgesteckten Ziele stellen wir durch eine hohe Sichtbarkeit im Netz sicher. Die Aufnahme in das Portal und eine aktive PR-Arbeit sorgen für die Verbreitung der Leistungsbewertungen.

Im BAUHERREN-PORTAL stehen Bauinteressenten alle relevanten Informationen kostenfrei als Downloads zur Verfügung. Wir recherchieren seit Jahren und haben bisher kein vergleichbares Hausbau-Portal gefunden. Die Informationstiefe, die wir veröffentlichen, ist einzigartig.

Aktuell bewertete Zufriedenheit ist der wichtigste Indikator

Bau-Interessenten sollen anhand zuverlässiger Parameter feststellen, wie es um die Bauherren-Orientierung in Hausbau-Unternehmen bestellt ist. Die Zufriedenheit übergebener Bauherren wie zum Beispiel bei der KREATIV MASSIVHAUS GMBH ist der wichtigste Indikator dafür. Damit können sie einen kompetenten und seriösen Anbieter finden. Der wird, was er zu Beginn verspricht, am Ende einhalten. Deshalb ist die Bauherrenzufriedenheit das Maß der Dinge bei der Auswahl.

Bauinteressenten sind gut beraten, wenn sie nach erster Vorauswahl Bauherrenbefragungen durchführen. Hier lernen Sie nicht nur schnell dazu. Sie lernen auch, die Spreu vom Weizen zu trennen. Und das mit einer sicheren Methode.

Vorsicht bei überalterten Befragungen

Die Aussagekraft von Bauherrenbewertungen sinkt mit zunehmendem Alter der Befragungen. Das bedeutet: Bauherrenbefragungen, deren Ermittlung länger als zwei Jahre her ist, sollten ignoriert werden. Ihr Nutzen ist nicht mehr aktuell. Außerdem stellt sich die Frage, warum das Bauunternehmen seine Bauherren nicht regelmäßig befragen lässt. Eine bessere Qualitätssicherung gibt es nicht. Ob ein Wechsel in der Bauleitung oder in der Geschäftsführung stattfindet. Ob einzelne Handwerkspartner ausgewechselt werden. Das alles kann zu sich verändernden Befragungsergebnissen führen. Fragen Sie nach.

Qualität ist keine Selbstverständlichkeit im Hausbau

In Zeiten einer sich verbessernden Transparenz sollten Bauunternehmen sofort als Qualitätsanbieter erkannt werden. Das Internet macht dies möglich. Unsere Erfahrung sieht anders aus: Es gibt Bauunternehemen, denen am einzelnen Auftrag mehr liegt als an der Zufriedenheit ihrer Bauherren. Solche Zeitgenossen interessieren sich nicht für Transparenz. Sie arbeiten ab, was auf dem Papier vereinbart wurde. Dann sind sie wieder weg. Nicht einmal jedes 20. Bauunternehmen ist in der Lage, seinen Bauinteressenten sichere Qualitätsleistungen anzubieten. Qualität definieren wir hier an der Zufriedenheit der Bauherren. Wenn diese mehr als 80% beträgt, sprechen wir von Spitzenanbietern.

Ganz anders also das Qualitätsverständnis der Baupartner, die hier im BAUHERREN-PORTAL vertreten sind. Zum Beispiel bei der VARWICK WOHNBAU GmbH & Co. KG, auch VARWICK-ARCHITEKTUR genannt, oder bei der MHB STUMM GmbH oder der GRUND-INVEST GmbH & Co. KG aus Paderborn. Viele andere Qualitäts-Anbieter vergeben ihre einmalige Chance mit einer transparenten Qualitäts-Darstellung zu punkten.

WIN-WIN-PRINZIP

Unser Empfehlungsmarketing und Referenzmanagement ist so aufgebaut, dass es nur Sieger gibt. Zuerst die Bauinteressenten, die ein Plus an Sicherheit bekommen. Dann die Bauunternehmen, die einen strategischen Wettbewerbsvorteil haben. Deren Präsenz im BAUHERREN-PORTAL macht diesen möglich. Sie bringt ihnen eine Fülle von Vorteilen.

Viel Erfolg bei der Auswahl Ihres Baupartners wünscht das Team vom Bauherren-Portal.