Logo-ifb

zur Website vom Verband für private Bauherren

header

Informationen für Unternehmer

Guten Rat kostenlos einholen. Bauherren wissen, wie Interessenten sich fühlen.

Es gibt keine besseren Berater als übergebene Bauherren. Diese haben ihre spezifischen Erfahrungen gemacht. Davon zu profitieren, ist für Bauinteressenten der einfachste und effektivste Weg. Ehemalige Bauherren können beurteilen, wie vertragssicher ihr Baupartner ist. Sie wissen, ob ihre Wünsche und Anforderungen erfüllt wurden. Sie können berichten, ob das Budget im Rahmen geblieben ist.

Sie als Bauinteressent brauchen solche Informationen. Am besten über die gesamte Zusammenarbeit hinweg. Das ist essentiell für Ihre Entscheidung. Im Netz finden Sie aber kaum einen Hersteller, der Ihnen diese gibt. Das zeigt, dass viele den Zusammenhang noch nicht wirklich verstanden haben.

(Abbildung: Qualitätsbeweise von Bauherren: Das ist lobenswerte Homogenität eines soliden Anbieters)

Statt dessen wird über alles Mögliche berichtet. Leistungsbewertungen aber sind Mangelware. Dabei sind diese bei guten Bauunternehmen schnell zu bekommen. Zum Beispiel über eine professionelle Potenzialbefragung. Diese zeigt sofort, wie zufrieden die Bauherren sind. Unser ifb Institut beschäftigt sich jeden Tag damit. Auch für Sie gilt, solche Erfahrungen zu generieren. Fragen Sie die Bauherren des Unternehmens, das Sie sich ausgesucht haben. Aus eigenem Antrieb und zur eigenen Sicherheit.

Bauherren sind in der Regel sehr offen für Fragen

Der weit überwiegende Teil der Bauherren ist offen für Befragungen. Gerne teilen sie sich mit. Manche sind begeistert und schwärmen regelrecht. Das liegt daran, dass erfahrenen Bauherren die Situation eines Bauinteressenten bestens bekannt ist.

Verlassen Sie sich nicht auf vermeintliche Profis

Als angehender Bauherr werden Sie viele, selbst ernannte "Profis" finden. In der Familie, in der Nachbarschaft, auf der Arbeit und sogar im Urlaub. In Sachen Hausbau-Erfahrungen reden dann schnell zu viele mit. Achtung: Halbwissen besteht aus wenig dienlichen Informationen. Diese helfen Ihnen nicht weiter. Lassen Sie sich von gut gemeinten Ratschlägen nicht verunsichern. Gehen Sie auf Nummer sicher! Beziehen Sie Bauherren ein und fragen Sie, was wichtig ist.

Bauprofis bieten ihren Bauinteressenten mehr als leere Worthülsen. Überzeugen Sie sich. Zum Beispiel bei der von uns geprüften OSTRAUER BAUGESELLSCHAFT mbH (Dresden, Döbeln, Freiberg, Leipzig und Umgebung). Das sind Bauunternehmen, deren Bauherrenzufriedenheit professionell ermittelt wurde. Sie liegt über 80%. Und das ist für die sehr komplexe Baudienstleistung sehr hoch! Regelmäßig werden hier Vertragszusagen und Budgets eingehalten, Wünsche und Anforderungen erfüllt. 

Vergleichen Sie das Qualitätsprofil solcher Unternehmen mit Ihren Favoriten! Schauen Sie sich deren Prüfberichte an. Drucken Sie sich aus, was Ihnen wichtig erscheint. Bauen Sie sich Ihren eigenen Fragenkatalog zusammen, aber vergessen Sie die wichtigen Themen aus dem Prüfbericht.

BAUHERREN SIND BESONDERS QUALIFIZIERTE BERATER

Bauherren sind exklusive Berater

Ehemalige Bauherren haben alle Phasen mit ihrem Hausanbieter durchlebt. Das macht sie so kompetent. Deren Hausbau-Erfahrungen beinhalten "Ups and Downs". Eine Verzögerung hier, der noch nicht abgestellte Mangel dort, ausstehende Restarbeiten da.

Sie werden Ihnen berichten, warum sie ihren Anbieter bevorzugt haben. Sie wissen aus Erfahrung, worauf bei einer solchen Entscheidung zu achten ist. Sie werden Ihnen schildern, mit welchen Handwerkern nicht so prickelnde Erfahrungen gemacht wurden. Sie werden Ihnen sagen, ob der Bau-Partner seriös ist. Und sie berichten darüber, ob Vertragsinhalte und Leistungen zum vereinbarten Budget passten. Wenn diese am Ende wieder mit ihrem Baupartner bauen würden, hat dieser sein Ziel erreicht. Er hat einen weiteren, zufriedenen Bauherrn, der ihn empfiehlt. 

Grafik-alle-Gewerke-neu

So gewinnen Sie wertvolle Informationen und verkürzen Ihren Weg zur richtigen Entscheidung.

Ein paar Bewertungen sind viele zu wenig

Geben Sie sich nicht mit Einzelmeinungen bzw. Einzelbewertungen zufrieden.

Interviewen Sie mehrere Bauherren des Hausanbieters, den Sie bevorzugen. Egal, ob es sich um einen Anbieter aus der Fertighaus-Landschaft oder einen Massivhaus-Hersteller handelt: Das vervollständigt Ihr Urteil und dient Ihrer Sicherheit. In der Praxis führen gute Bauunternehmen sowieso lange Listen mit zufriedenen Bauherren.

Erwartungen der Interessenten wachsen

Gewinner ist heutzutage nicht derjenige, der in der Vergangenheitsform von zufriedenen Bauherren faselt. Auch nicht derjenige, der seit Jahren seine 3 oder 5 Vorzeige-Bauherren hat. Jedem Bauinteressenten schlägt er diese zur Kontaktaufnahme vor.

Dem gehört die Zukunft, der Wert auf die Hausbau-Erfahrungen und Leistungsbewertungen ehemaliger Bauherren legt. Gute Bauunternehmen setzen diese zur Qualitätssicherung ein. Sie kommunizieren solche Ergebnisse im Rahmen ihrer Akquisitionsstrategie.

Bauherrenbefragungen werden durchgeführt, um aus ihnen zu lernen. Dann dienen sie der Verbesserung der Unternehmensleistung. Und: Um sie neuen Bauinteressenten im Rahmen ihres Referenzmanagement zu zeigen. Im Zeitalter digitaler Informationsmöglichkeiten ist das auf jeder Homepage möglich. Deutlich mehr Transparenz ist also angesagt. Das zeigen Beispiele wie Ebay oder Amazon nur zu deutlich. Lassen Sie sich also nichts Anderes erzählen.

IHRE HOLSCHULD: INFORMATIONEN EINHOLEN

Hausbau-Erfahrungen und Bauherren-Informationen sind eine Holschuld

Profis unter den Haus- und Wohnungsbau-Anbietern arbeiten aktiv mit Leistungsbewertungen. Das nennt sich Qualitätsmarketing und ist ein Ableger des Empfehlungs- bzw. Referenzmarketing. Deshalb sollten Sie als Bauinteressent sich frische Bauherren-Adressen geben lassen. Diese dienen der Gewinnung aktueller Qualitäts-und Service-Informationen. Jedem, der sich mit dem Neubau eines Hauses beschäftigt, empfehlen wir dies ausdrücklich.

Bauherren sprechen Klartext

Bewertungen von Bauherren sprechen eine klare Sprache. Egal ob diese zufrieden sind oder nicht. Deshalb holen Sie möglichst viele davon ein! Und wenn ein paar Kritiken enthalten sind, bedenken Sie bitte: Nicht jede Erwartungshaltung kann zufriedengestellt werden. Nicht jede Forderung ist ohne Gegenleistung zu erfüllen. Nicht jeder Wunsch ist bezahlbar.

Da kommt es ab und an zu Kritiken. Am Ende entscheidet das Gesamturteil.

Fragen Sie, was Ihnen auf der Zunge liegt. Zum Beispiel

  • ob der gute Leumund des Massivhaus- oder Fertighaus-Anbieters bestätigt werden kann
  • ob und wie die Erwartungen und Anforderungen erfüllt wurden
  • wie zuverlässig von allen Beteiligten gearbeitet wurde
  • ob Vertrag und Budgets eingehalten wurden
  • ob Nachträge erforderlich wurden
  • wie die Mängelbeseitigung gehandhabt wurde
  • wie die Kommunikation mit der Bauleitung funktioniert hat
  • ob sich die Verantwortungsträger haben oft genug sehen lassen

Zufriedenheit als Maßstab

Das Erreichen einer Zufriedenheits-Quote von 80% ist ein hervorragendes, überdurchschnittliches Ergebnis. Das ist der Grenzwert, ab dem ein Bauunternehmen in dieses Portal aufgenommen wird. Aus unserer mehr als 20-jährigen Erfahrung schafft es wahrscheinlich nicht einmal eines von zwanzig Unternehmen, diese Anforderung zu erfüllen. 

Für Bauinteressenten gilt: Nicht, was Vertriebsmitarbeiter sagen, ist wichtig. Seriöse, aktuelle Bauherrenbefragungen führen zu einer repräsentativen Zufriedenheitsquote. Diese steht über Allem. Gut zu erkennen bei der KREATIV MASSIVHAUS GMBH, der VARWICK WOHNBAU GmbH & Co. KG oder bei der VERFUSS GmbH.

Bauprofis implementieren Zufriedenheitsergebnisse in ihre Akquisitionsstrategie.

Bei Zufriedenheitsbefragungen arbeiten wir grundsätzlich mit schriftlichen Fragebögen. Das kommunizierte Sicherheitsplus muss verbindlich sein. Das ist es, wenn ein Fragebogen vom Bauherren unterschrieben wurde. So steht es in unseren Statuten. Die Verlässlichkeit ist deutlich höher als bei allen anderen Prüfmethoden.

In den Antworten von Bauherren laufen alle relevanten Themenbereiche zusammen. Egal ob es um die Servicefreundlichkeit, die Bonität, die Bauherrenbetreuung oder die Bauausführungsqualität geht. Eine einzelne Meinung sollte allerdings nicht überbewertet werden. Denn erst die Summe aller Meinungen bildet ein objektives Gesamturteil. Deshalb werten wir die Antworten bei Bauherrenbefragungen erst aus, wenn mehr als 50% Antworten im Rücklauf sind. 

Unsere geprüften Bau-Partner werden demnächst auch von Kollegen aus Rostock, Schwerin, Güstrow, Kiel, Prenzlau, Lingen, Emden, Stade, Kiel, Flensburg, Lübeck, Hamburg, Delmenhorst, Lübeck, Lüneburg, Bremen, Leer, Aurich, Cloppenburg, Oldenburg und Vechta verstärkt.  

Beste Grüße und viel Glück bei Ihrer Baupartner-Auswahl

Ihr Team vom BAUHERREN-PORTAL

Dieses BAUHERREN-PORTAL ist eine gemeinschaftlich betriebene Bau-Informations- und Qualitäts-Plattform der Gütegemeinschaft für mehr Qualitätstransparenz im Bauwesen, speziell im Haus- und Wohnungsbau. Betreiber sind das ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH und die BAUHERRENreport GmbH.

Wir weisen an dieser geeigneten Stelle ausdrücklich darauf hin, dass wir mit unseren Informationen keinesfalls den individuellen Auswahl- und Entscheidungsprozess angehender Bauherren auf irgendeine Art und Weise beeinflussen oder gar ersetzen wollen. Diese Entscheidung fällt jeder Bauherr ganz alleine für sich.