Logo-ifb

zur Website vom Verband für private Bauherren

header

Informationen für Unternehmer

Baustelle

Hätten Sie's gewusst? Besonderheiten mit Hausbauerfahrungen.

Bei Bauunternehmen gibt es viele Besonderheiten. Manche sind allerdings erst auf den zweiten Blick erkennbar. Wenn Sie sich konkret mit dem Bau Ihres Eigenheims beschäftigen, sollten Sie das berücksichtigen. Mehr dazu erfahren Sie auch in den Fachberichten.

Wer sich quält, hat falsch gewählt!

Zufriedene Bauherren werden wollen alle! Ob das gelingt hängt davon ab, dass Sie sich als Bauinteressent genug Zeit für die Auswahl nehmen. Jedes Gespräch will gründlich vorbereitet sein. Keinesfalls sollte eine Entscheidung unter Druck fallen.

Es geht um sehr viel mehr als nur um ein Traumhaus!

Schließlich geht es um Ihr Geld! Es geht um Ihre Sicherheit, Ihr Wohlbefinden, Ihre Gesundheit und Ihr Glück! Woran Sie einen Spitzenanbieter erkennen, beschreiben wir an vielen Stellen. Der sicherste Weg führt über ehemalige Bauherren!

Erfahrungen von Bauherren als Grundlage für eine solide Entscheidung.

Erfahrungen bereits übergebener Bauherren sind die beste Informationsgrundlage! Sind diese in ausreichender Anzahl vorhanden, entsteht größtmögliche Transparenz. Darum geht es! Einem Unternehmen, das von der absoluten Mehrheit seiner Bauherren empfohlen wird, dürfen Sie vertrauen. Wir vertrauen unseren Qualitätsanbietern, weil deren Bauherren es tun.

Wenn ein Unternehmen eine Bauherrenzufriedenheit von mehr als 80% vorweisen kann, sollte es zu Ihren Favoriten zählen. Es sei denn, Sie finden einen noch besseren Anbieter. Die Wahrscheinlichkeit ist eher gering.

Ausreichend zufriedene Bauherren als Maßstab!

Eine belastbare Anzahl Bauherrenbewertungen signalisiert Sicherheit. Sie zeigt, wie es um die tatsächliche Kundenorientierung im Bauunternehmen bestellt ist. Ein Haus zu bauen ist schließlich kein Pappenstiel! Es ist ein komplizierter Prozess, der oft 4 bis 9 Monate dauert. Deshalb gilt es, keine Zeit zu verschenken. Informieren Sie sich, bevor Sie sich in ein Beratungsgespräch begeben. Das geht am besten über Bauherren des jeweiligen Unternehmens. Diese haben die Erfahrung, die Sie machen werden.

Recherchieren Sie um das Unternehmen herum!

Nutzen Sie Ihre Zeit für ausführliche Recherchen. Suchen Sie nach Erfahrungen, nach authentischen Qualitätsbewertungen. Nach handschriftlich verfassten Referenzen und glaubwürdigen Testimonials. Verwerfen Sie Netzinformationen, deren Quelle nicht erkennbar ist. Ohne Bezug zum Verfasser sind diese wertlos. In manchen Foren steht viel Unsinn, der sogar von Wettbewerbern verfasst wird!

(Abbildung: In unserem Qualitätsblog finden Sie weitere Informationen)

Quellen der Aussagen beachten!

Achten Sie darauf, dass Sie authentische Informationen bekommen. Das sind Bewertungen oder Erfahrungen, die Sie durch eine Kontaktaufnahme prüfen können. Lassen Sie sich von einem Bauherren die Namen anderer nennen! Fragen Sie so viele Bauherren wie möglich. Dieses Vorgehen steht für eine effektive Vorauswahl. Außerdem schont es Zeit, Nerven und Ihr Baubudget.

Empfehlungen und Referenzen aus den Unternehmen.

Empfehlungs- und Referenzmanagement gehören zur "Königsdisziplin" in der Akquisitions-Praxis. Es setzt aber in Koblenz wie in Bingen, Mainz, Wiesbaden, Hamburg, Stuttgart, Andernach, Worms, Bad Vilbel, Darmstadt, Heilbronn, Saarbrücken, Cochem oder Trier voraus, dass Bauinteressenten zielführende Informationen aus Hausbau-Erfahrungen vieler, bereits übergebener Bauherren bekommen.

Bauherren-Erfahrungen toppen alles!

Bauherren-Erfahrungen aus erster Hand sind allen anderen Marketingmaßnahmen überlegen. Jedem Musterhaus, jedem Katalog und jeder Messe. Qualitätsbeurteilungen sind unschlagbar! Wenn Sie sich sicher entscheiden wollen, müssen Sie danach suchen. Hier werden Sie fündig!

Homepages sagen nicht viel aus.

Auf den Homepages guter Bauunternehmen sind Leistungsbewertungen nur bedingt bis gar nicht zu erkennen. Das ist für uns nicht anders als für suchende Bauinteressenten. Auf ihrer Webseite beschreiben sich Anbieter wie selbstverständlich als Kunden-orientiert. Begriffe wie kompetent, technisch versiert, erfahren, professionell oder sicher stehen auf jeder Webseite! Trauen Sie dem Braten nicht! Lassen Sie sich Bauherrendaten geben. Fassen Sie bei diesen nach! Sammeln Sie Anschriften und Kontaktdaten von Bauherren, deren Häuser im Netz stehen. Das ist der einfachste Weg, um ein Maximum an Qualitätstransparenz zu generieren. 

Erfahrungen, Bewertungen und Empfehlungen von Bauherren wie bei der KREATIV MASSIVHAUS GMBH sind durch nichts Gleichwertiges zu ersetzen. 

Aktualität der Informationen wichtig!

Legen Sie großen Wert auf Aktualität! Was irgendwann gebaut wurde, trägt aktuell nichts zur Sache bei. Das Bauwesen hat seine Tücken. Mitarbeiter- oder Handwerkerwechsel verändern Entwicklungen. Von Heute auf Morgen!

WORAN SIE DEN PROFI ERKENNEN

Qualitätsunterschiede von außen oft nicht zu erkennen.

Von außen betrachtet ist es schwierig, den Profi auszumachen! Weder die Homepage, noch Kataloge oder Messeauftritte machen das möglich. Auch eine vereinzelte Empfehlung bringt Bauinteressenten nicht weiter. Baustellen sagen schon mehr aus. Bauherren wissen alles. 

Bei unseren Kunden erkennen Sie am Siegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" bereits auf der Startseite der Homepage, dass Qualität hier groß geschrieben wird. Sie ist in der Unternehmensphilosophie verankert. So zum Beispiel beim Bauträger GRUND INVEST GMBH & Co. KG aus Paderborn, beim BAUMEISTER HAUS PARTNER ROTH BAU GmbH (Germersheim, Hockenheim, Speyer, Worms und Alzey) oder bei der EIGENHEIM.FABRIK aus Dresden.

Bei Profis dreht sich alles um die Bauherren und deren Zufriedenheit!

Der gesamte Umgang mit ihren Bauherren ist das, was professionelle Unternehmen ausmacht! Sie werden das an jeder Stelle bemerken! Im Unternehmen, auf den Baustellen etc. 

Erfolgreich funktionierende Prüfkriterien.

Die Zufriedenheit von Bauherren ist das Ergebnis vieler Ursachen. Ob alle Wünsche und Anforderungen erfüllt werden ist für eine ausreichende Zufriedenheit ebenso wichtig wie die Einhaltung des vertraglich vereinbarten Budgets. Wie wollen Sie das überprüfen, ohne mit Bauherren gesprochen zu haben. Wir machen das über schriftliche Bauherrenbefragungen. Wer dort Spitzenwerte erzielt, ist ein Spitzenanbieter! 

Bauherrenzufriedenheit als Maßstab.

Die Bauherrenzufriedenheit zeigt sich in vielen Kriterien. Alle zusammen sind ein wahrer Erfahrungsschatz. Dieser reicht vom ersten Kontakt bis zur Übergabe und ggf. danach. Dabei ist es egal, ob der Baupartner wie der iDEA DEIN HAUS GmbH in Jena, Leipzig, Gera oder Grimma arbeitet oder in Dresden, Bautzen und Döbeln, wie es die OSTRAUER BAUGESELLSCHAFT mbH tut.

Das Endprodukt ist nicht etwa das Haus, sondern der zufriedene Bauherr!

Die Zufriedenheit der Bauherren ist sozusagen das Endprodukt aus guter Arbeit. Positive Bewertungen kennen keine regionalen Unterschiede.

Gute Bauunternehmen haben immer ausreichend viele, zufriedene Bauherren!

Ein gutes Bauunternehmen kann immer ausreichend zufriedene Bauherren vorweisen. Und es tut dies freiwillig. Keiner wird sich diese Chance im Rahmen seiner Akquise entgehen lassen. Regelmäßig durchgeführte Befragungen sind gelebte Qualitätssicherung. Damit wird ein Controlling der Zufriedenheit im Rahmen des Qualitätsmanagements ermöglicht.

(Abbildung: Zufriedenheitscontrolling über die Abweichungsanalyse!)

So wie bei Qualitätspartnern aus Kaarst, Neuss, Nettetal, Mönchengladbach, Schwalmtal, Kleve, Kevelaer, Goch, Straelen, Geldern, Weeze, Xanten, Emmerich, Siegen, Viersen und Düsseldorf.

ERFAHRUNGEN VON BAUHERREN SIND GOLD WERT

Bauherren Erfahrungen sind in Summe durch Nichts zu ersetzen.

Anhand von Bauherren-Erfahrungen können Sie ermessen, wie es um die Kundenorientierung im Unternehmen bestellt ist. Sie machen deutlich, was von den Zielen der Geschäftsleitung bei den BAUHERREN an der Basis ankommt.

Vorsicht bei Informationen aus dem Internet.

Achten Sie auf vermeintliche Wahrheiten aus dem Netz! Hier sind die meisten Informationen mit Vorsicht zu genießen. Im Internet wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Manchmal gezielt, um dem Wettbewerber zu schaden und das eigene Unternehmen zu promoten. Mit Fairplay hat das nichts zu tun!

Kritisch mit Bauherren-Informationen aus dem Netz umgehen.

Alles, was anonym im Netz verbreitet wird, sollten Sie nicht Ernst nehmen. Im Internet schreiben Mitbewerber regelmäßig negativ übereinander. Angebliche "Bauherren" schreiben über Unternehmen, die sie nie kontaktiert haben. Bezahlte Agenturen schreiben FakeNews über vermeintliche Qualitätsanbieter. Das Netz ist geduldig!

Wo kein Kläger, da kein Richter!

Vorsicht vor allem bei Einzelmeinungen. Zum Beispiel in Blogs, die sich mit Bauherren-Erfahrungen beschäftigen. Wir haben sehr viele solcher "Bauherren" angeschrieben. Zum Beispiel aus diversen Foren oder Hausbau-Blogs. Dabei haben wir um Verifizierung ihrer Bewertung oder ihres Kommentars gebeten. Dass nahezu Keiner antwortet, sagt alles! Wir überlassen Ihnen die Bewertung dieser Informationsqualität. Natürlich sind die die Betreiber zweifelhafter Plattformen in die Verantwortung zu nehmen. Sie schaden Bauunternehmen und verunsichern Bauinteressenten! Im Netz wird gefaked, geschönt, hinzugefügt, weggelassen oder gelogen, was das Zeug hält. Aber: Wo kein Kläger, da kein Richter!

Die Wahrheit erfahren Sie nur von Bauherren!

Blenden Sie solche Informationen aus. Nur wenn Sie die WAHRHEIT von Bauherren in Erfahrung bringen, kommen Sie weiter. Klar, dass auch bei guten Bauunternehmen keine Baustelle ohne Mängel abläuft. Dafür sind zu viele Aufgaben zu koordinieren. Es sind zu viele Menschen, Köpfe und Hände zu organisieren. Unbekannte Faktoren können im Grundstück liegen etc.

Zum richtigen Hauspreis gehört die vollständige Leistung.

Leistungen in bester Ausführungsqualität zu Discountpreisen gibt es nicht. Weder in der Handwerkspraxis, noch in Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen. Wer Wert auf eine Komplettleistung in solider Ausführungsqualität legt, kann und darf nicht auf Discountpreise setzen.

Achtung vor Angebotsvergleichen!

Dazu kommt, dass Vergleiche zwischen Angeboten selbst dem Fachmann schwer fallen. Eine Baubeschreibung sagt wenig über die ausgeführte Bauqualität aus. Der wirkungsvollste Weg ist, sich von der professionellen Bauausführung direkt vor Ort zu überzeugen. Dazu sollten Sie Bauherren konsultieren. Deren Erfahrung, von der Auswahl bis zur Abnahme, ist authentisch. Deswegen ist sie jedem Musterhaus oder Katalog überlegen!

PREISOPTIK NICHT ÜBERBEWERTEN

Preis-Optik nicht überbewerten!

Ehrlich arbeitende Bauunternehmen werden leider häufig abgestraft. Durch Absagen preisaffiner Bauinteressenten. Dabei packen sie zur Sicherheit für Interessenten alle Leistungen in ihr Angebot, die erforderlich sind. Damit werden sie, preis-optisch betrachtet, teurer. Andere Anbieter, die das unterlassen, nutzen den Preisvorteil und machen den Auftrag.

Am Ende haben die Bauherren das Nachsehen. Nachträge sind angesagt. Es muss nachfinanziert werden. Dass diese Vorgehensweise nicht seriös ist, versteht sich von selbst.  

Zur Wahrheit gehört, dass Ehrlichkeit zu einem höheren Preis führt.

Aufrichtigkeit in Form ehrlicher Arbeit darf nicht bestraft werden. Seriös anbietende Baupartner dürfen nicht wegen eines fehlerhaften Preisvergleiches aus dem Rennen fliegen. Allein das Gewerk Maler/Oberböden kann um mehrere Tausend Euro differieren. Allein in der Rohbauqualität sind 5-stellige Preisunterschiede möglich. Das hat alles mit Qualität zu tun.

Ein weiteres Beispiel: Während der Eine mit Detail- bzw. Werkplänen arbeitet, verzichtet der Andere darauf. Schnell sind einige tausend Euro gespart. Im individuellen Hausbau sind Detailpläne wichtiger als vor Ort zu improvisieren. Denn dabei entstehen Fehler. Es ist eben alles eine Frage der Wertigkeit! Sichere Bauqualität will gut vorgeplant sein. Das macht sich auch in Bauausführung bemerkbar.

Seriös und vollständig bedeutet in der Regel höherpreisig!

Viele Hausanbieter tragen dem finanziellen Sicherheitsbedürfnis ihrer Bauinteressenten Rechnung. Sie machen von Beginn an darauf aufmerksam, welche Leistungen in ihrem Angebot nicht enthalten sind. Dann stellen sie alle Kostenpositionen aus Erfahrungswerten zusammen. Diese Vorgehensweise ist seriös und durchaus gängig.

Praxis ist leider auch, dass Dumping-Angebote Preis-affine Interessenten überrumpeln. Es wird mit lückenhaften, geringeren oder minderwertigeren Leistungen gearbeitet. Alles dient dem Ziel, seriöse Anbieter auszuschalten. Fallen Sie nicht auf derartiges Gebahren herein! Das ist kein Marketingkonzept. Das ist Vortäuschung falscher Tatsachen in betrügerischer Absicht!

Preise im Haus- und Wohnungsbau: Oft genug verhandelbar!

Das bedeutet keinesfalls, dass Preise im Neubaubereich nicht verhandelbar sind. Natürlich gibt es in der Fertighaus- wie in der Massivbau-Landschaft einen Preiskampf. Der Markt ist und bleibt umgarnt. Immer geht es um Profitabilität. Um die besten Bauinteressenten. Um die lukrativsten Bauaufträge. Und immer gibt es einen zweiten Favoriten. Für die Beweglichkeit der Unternehmen ist das auch gut so!

Vergleichbarkeit in aller Regel nicht gegeben.

Vergleiche auf Basis nicht vergleichbarer Grundrisse, Schnitte, Planungsentwürfe und Leistungsbeschreibungen bringen nichts. Die optische Preisstellung, ob im Fertighaus- oder Massivhaus-Bereich, sagt deshalb nichts aus. Meist liegen sowieso geänderte Grundlagen vor. Bei stark unterschiedlichen Preisen bedeutet sind Angebote meist nicht vergleichbar. Das beginnt beim ersten Entwurf. Jede Änderung an Leistungen hat Konsequenzen auf die Kalkulation. Sie schlägt sich im Preis nieder. Von der Ausführungsqualität auf der Baustelle ganz zu schweigen.

Fällt die Entscheidung für das vermeintlich günstigere Angebot, ist dieses regelmäßig minderwertiger. An welcher Stelle auch immer "gespart" wird, merken Sie später. In jedem professionellen Unternehmen wird gerechnet und kalkuliert. Die Marktposition darf nicht gefährdet werden. Deshalb: Höherer Preis - wahrscheinlich bessere Gesamtleistung. Auf diese kommt es an!

Schätzen Sie das Angebot des Komplettanbieters richtig ein!

Sie sollten erkennen, dass es Komplettanbieter wie die BAUMEISTER HAUS PARTNER OSTRAUER Baugesellschaft mbH (Döbeln, Dresden, Grimma, Leipzig, Freital, Hartha, Chemnitz, Zwickau, Freiberg, Bautzen) oder die PLAN-CONCEPT Massivhaus GmbH (Rheinbach, Wachtberg, Bad Honnef, Linz, Hennef, Siegburg, Bonn) gibt, die ihren Bauherren nahezu alles abnehmen.

Und es gibt solche, die neue Bauherren durch eine geschickte Preisoptik ködern. Später werden diese mit Nachträgen bombardiert. Achtung: Wir reden über ein Budget im zweistelligen Tausenderbereich.

Ein beliebtes Beispiel aus der Praxis: Es wird wider besseres Wissen eine Bodenplatte mit unzureichender Stärke eingearbeitet. Die später folgende, im Vertrag ausdrücklich vereinbarte Tragfähigkeitsuntersuchung des Bodens ergibt natürlich, dass die Stärke der im Standard vorgesehenen Bodenplatte nicht ausreicht. Deshalb muss nachgebessert werden. Schon sind ein paar tausend Euro für den ersten Nachtrag weg ...  

Qualität ist das Ergebnis guter Leistungen. Deshalb hat sie ihren Preis.

Jedes Plus an Leistung kostet Geld. Es schlägt sich in einem entsprechenden Preisaufschlag nieder. Achten Sie bei Ihrer Planung darauf, dass Ihr Baupartner mit einem Festpreis arbeitet. Die Inhalte, die er umfasst, sollten sehr genau definiert sein.

Unsere Kunden arbeiten so. Zum Beispiel der BAUMEISTER HAUS PARTNER Verfuss GmbH (Hemer, Hagen, Unna, Schwerte, Lünen, Kamen, Iserlohn, Dortmund, Wuppertal) oder die EKB Massivhaus GmbH (Mönchengladbach, Rheydt, Düsseldorf, Aachen, Heinsberg, Übach-Palenberg, Jülich, Linnich, Solingen, Köln, Rheydt, Viersen, Nettetal, Schwalmtal, Bergheim). Über deren Bauherren erfahren Sie, ob überhaupt mal nachgebessert werden musste!

Im Zweifel Gutachter oder Verbände konsultieren.

Wenn trotz Empfehlungen und professionellem Referenzmarketing Zweifel bestehen sollten, konsultieren Sie einen der professionellen Bauherren-Schutzorganisationen.

Zu empfehlen ist zum Beispiel der Verband privater Bauherren (VPB), dem auch wir angehören. Oder der Bauherrenschutzbund (BHSB). Deren qualifizierte Spezialisten sollten sich in allen Themenbereichen auskennen.

Immer BAUHERREN fragen.

Lassen Sie sich nicht blenden von gut ausgestatteten Musterhäusern. Diese haben im Regelfall mit angebotenen Standards nichts zu tun. Lassen Sie sich schon gar nicht vertrösten mit einem "Das machen wir schon..."

Die besten Informationen gewinnen Sie über Bauherren. Diese müssen es wissen. Sie sind die wichtigsten Bausteine für Ihre Akquise eines guten Haus- oder Wohnungsbau-Partners. Geben Sie sich nicht mit lapidaren oder abwehrenden Antworten zufrieden. Fragen Sie, was Ihnen auf dem Herzen liegt. Sprechen Sie an, was unplausibel oder unlogisch erscheint, Ihnen zu teuer ist usw.

Unsere Erfahrung bei vielen Preisvergleichen zeigt, dass sogar eine Differenz von über 50.000 Euro von Anbieter zu Anbieter auf nahe Null zusammenschrumpfen kann.

Vergleichen, was verglichen werden kann!

Sie sollten nur gleiche Leistungen bei gleicher Qualität miteinander vergleichen. Das geschieht leider meistens nicht. Und: Es ist nicht in der Praxis nicht möglich. Selbst wenn alle Leistungen exakt gleich sind, steht die Qualität der Bauauasführung noch aus. Dieses Kriterium reicht schon für eine Nicht-Vergleichbarkeit.

Differenzen, die entstehen, resultieren nicht aus technischen oder organisatorischen Standards. Sie haben mit Menschen zu tun. Diese haben eine professionelle Einstellung und sind meist professioneller. Mit Menschen, denen die fachliche Qualität in Planung, Kalkulation und Umsetzung durch fachgerechte Ausführung wichtig ist. Mit besserer Architektur und aufwändigerem Design. Mit einem Plus an Kundenorientierung. Und mit dem Blick auf Ihre Sicherheit.

Sehen Sie sich dazu mal die Erfahrungen zu unserem Bau-Partner WEGENER MASSIVHAUS GmbH (Paderborn, Elsen, Salzkotten, Soest, Erwitte-Anröchte, Lichtenau, Bad Lippspringe) an. An der Zufriedenheit der Kunden können Sie dessen professionelle Arbeitsweise sofort überprüfen. Ob Budget, Vertrag, Restarbeiten oder Mängel. Hier stimmt die Einstellung. Von vorne bis hinten!

Vergleiche selbst für Fachleute schwierig.

Hausbau-Leistungen zu bewerten oder gar zu vergleichen ist auch für Fachleute schwierig. Manchmal sogar nicht einmal durchführbar. Lassen Sie sich also nicht von Bildern, Homepages oder Animationen blenden.

Spielen Sie mit offenen Karten! Wenn Sie am Ende zu stark voneinander abweichende Angebote vor sich liegen haben, schwärzen Sie die Namen und legen Sie diese dem Fachberater Ihres Vertrauens vor. Jetzt kann er die Abweichungen analysieren und inhaltlich erklären. Das ist fair!

Bauherrenbewertungen verlangen.

Profis unter den Haus- und Wohnungsbauern wie die Massivhaus-Hersteller und BAUMEISTER HAUS PARTNER MHB STUMM GmbH (Reutlingen, Münsingen) oder die Roth Bau GmbH (Hockenheim, Worms, Karlsruhe, Bad Dürkheim) wollen wissen, wo sie in Sachen Hausbau-Erfahrungen stehen. Erst dann ist für sie der Qualitätskreislauf geschlossen.

Den Praxisbezug der Unternehmensphilosophie über Bauherren checken.

Solche Haus- bzw. Wohnungsbau-Unternehmer sind am Verbesserungspotenzial im Leistungsprozess interessiert. Deshalb lassen sie sich bewerten. Die erzielten Ergebnisse verwerten sie natürlich in der Akquise neuer Bauinteressenten.

Solide Unternehmensphilosophie mit realem Bezug: Hohe Bauherrenzufriedenheit.

Wir brechen hier eine Lanze für Bauunternehmen wie die ÖKOWERT PlanProjekt GmbH & Co. KG aus Dresden oder die iDEA DEIN HAUS GmbH (Grimma, Leipzig, Gera, Zeitz, Jena, Erfurt und Weimar). Das hat Gründe. Solche Bauunternehmen gehen vollkommen transparent mit ihren Befragungsergebnissen um. Sie legen ihre Bauherrenbewertungen offen. Solchen Profis ist die Zufriedenheit ihrer Bauherren wichtig. Sie wissen, dass ihre Existenz davon abhängt!

Baupartner wie die VARWICK Wohnbau GmbH & Co. KG (Münster, Rhade, Coesfeld, Ochtrup, Borken, Emsdetten, Steinfurt) oder die MEISTER BAU GmbH Teltow (Berlin, Kleinmachnow, Stahnsdorf, Glienicke, Potsdam) legen die Karten auf den Tisch. Sie sind aus unserer Kenntnis ihrer Bauherrenbewertungen professionell und seriös unterwegs.

Gute Fachberater oder Verkäufer wissen Ihr Sicherheitsbedürfnis zu schätzen.

Profis haben längst verstanden, wie es Bauinteressenten ergeht. Sie wissen, dass diese mehr benötigen als Fachinformationen. Solche Architekten, Fachberater oder Fachverkäufer beschäftigt Ihr Sicherheitsbedürfnis. Sie wissen um Ihre Sorgen und Nöte als Bauinteressent. Diesen tragen sie Rechnung, indem sie offen mit Bauherren-Erfahrungen umgehen. Sie wollen Ihnen als Bauherr das Leben so leicht wie möglich machen. Das sollte Ihnen schon etwas Wert sein! Denn dass dies am Ende seinen Preis hat, versteht sich von selbst!

Zusammengefasst heißt das einmal mehr: Gehen Sie offen auf die Bauherren Ihrer favorisierten Baupartner zu. Fragen Sie sich durch. Egal ob Sie ein massives Haus oder ein Fertighaus bauen wollen. 

WAS GRUNDSÄTZLICH ZU BEACHTEN IST

Was grundsätzlich beim Hausbau zu beachten ist:

bhp-ausrufezeichen

Fachthemen und Tipps stehen zuhauf im Internet. Deshalb konzentrieren wir uns auf die Wesentlichen.

  • Beschäftigen Sie sich zunächst mit den Vor-/Nachteilen von Massiv- und Fertighäusern 
  • Im Vorfeld sollten Sie auf jeden Fall Ihren konkreten Finanzrahmen inkl. Puffer abstecken und absichern.
  • Planen Sie für diesen Fall ein komfortables Budget für Unvorhergesehenes oder z.B. eine neue Küche ein.
  • Lassen Sie im Zweifel vorher eine Bodentragfähigkeitsuntersuchung, ein Baugrundgutachten, anfertigen.
  • Architektur (Design, Grundrisse), Ausstattungsumfang, Markenqualität beeinflussen den Hauspreis am stärksten.
  • Preise und Leistungen unterliegen im Handwerk regionalen Schwankungen und tendieren steigend.
  • Ein Lohngefälle von Region zu Region ist normal.
  •  Größere Schwankungen im Preis haben Ursachen. Weniger Preis, wenuger Leistung!
  •  Ein niedriger Preis macht sich am Ende in der Ausführungsqualität bemerkbar.
  • Sie zahlen drauf, wenn Sie Aufmerksamkeit, Professionalität und Erfahrungen nicht zu schätzen wissen.
  • Preise für Markenartikel, die im Internet angeboten werden, sind mit höchster Vorsicht zu genießen.

Lebensqualität hat ihren Wert - und dieser Wert hat seinen Preis!

Der Preis, der am Ende eine Leistung rechtfertigt, spielt immer eine Rolle! Ihr Haus wird so oder so eine Menge Geld kosten. Für die meisten Bauherren ist es die bedeutendste Investition ihres Lebens. Wie viel Sie am Ende ausgeben, hängt von Ihnen ab. Von Ihrem Verständnis und konkreten Vorstellungen. Lebensqualität im Hausbau schließt alles ein. Hausqualität, Individualität, Architektur, Design, Größe, Raumprogramm, Ausstattung und Ausführung. Ganz zu schweigen vom konstruktiven Umgang miteinander!

Nach der mängelfreien Abnahme Ihres Hauses ist besonders wichtig, dass Sie mit der Gesamtleistung Ihres Bau-Partners zufrieden sind. Das sind Sie dann, wenn Sie Ihren Baupartner uneingeschränkt empfehlen. 

Leistungbedingte Preisunterschiede.

Alle genannten Faktoren beeinflussen den Preis. Preisunterschiede von € 20.000,00 oder mehr auf Basis vergleichbarer Angebote sind unrealistisch. Jedenfalls bei seriösen Anbietern und einigermaßen gleicher Angebots-Grundlage. In allen Fällen, die wir untersucht haben, wurden nahezu immer Äpfel mit Zitronen verglichen. Das ist ein Spiel mit dem Feuer. Denn dieser Schuss geht meist nach hinten los. Und dann sprengt er jede Budgetplanung.

Am Ende die Ausführungsqualität nicht vergessen!

Bei unterschiedlichen Preisen stecken Ausführungsunterschiede dahinter. Der Vergleich von Leistungen, die nur bedingt miteinander verglichen werden können, ist glatter Selbstbetrug!

Ganz zu schweigen von der signifikant anderen Ausführungsqualität im handwerklichen Bereich. Wenn Sie bei einem Bauunternehmen wie zum Beispiel beim BAUMEISTER HAUS PARTNER VERFUSS GmbH oder bei der KREATIV MASSIVHAUS GMBH für Landau und die Südliche Weinstraße anfragen, bekommen Sie überall eine gleich gute Qualität. Ob in Hemer, Hagen, Schwerte, Iserlohn, Düsseldorf, Köln, Wuppertal oder Solingen.

Fragen Sie bei Bauherren nach! Gestalten Sie aus deren Hausbau-Erfahrungen Ihren eigenen Erfahrungshorizont. Dieser wächst mit jeder Befragung. Er wird konkreter und plausibler.

Unikate sind nicht vergleichbar!

Preise sind regelmäßig nicht vergleichbar. Selbstverständlich sucht ein Qualitätsanbieter nach anderen Differenzierungsmerkmalen. Für ihn zählt die Abgrenzung vom Wettbewerb. Er muss sich aus der Vergleichbarkeit lösen. Gerade dann, wenn er mehr für seine Bauherren leistet als sein Wettbewerber. Das kostet Geld. Und das muss er wiederhaben.

Aber auch etwas Anderes spielt eine große Rolle: Kein zweites Mal wird ein individueller Entwurf in der gleichen Leistung und Qualität an anderer Stelle zur Bauausführung kommen. Die Architektur Ihres Hauses, das Raumprogramm, die Ausstattungsqualität, Ihre individuellen Wünsche und Besonderheiten und vor Allem die professionelle Bauausführung durch meisterliche Handwerksfirmen kosten Geld.

Gute Handwerksqualität gibt es nicht zum Discountpreis. Lassen Sie sich da nichts erzählen!

Viel Freude bei der Planung, Erstellung und Einrichtung Ihres Domizils

wünscht Ihnen Ihr Team vom BAUHERREN-PORTAL. 

Dieses BAUHERREN-PORTAL ist eine gemeinschaftlich betriebene Bau-Informations- und Qualitäts-Plattform der Gütegemeinschaft für mehr Qualitätstransparenz im Bauwesen, speziell im Haus- und Wohnungsbau. Betreiber sind das ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH und die BAUHERRENreport GmbH.

Wir weisen an dieser geeigneten Stelle ausdrücklich darauf hin, dass wir mit unseren Informationen keinesfalls den individuellen Auswahl- und Entscheidungsprozess angehender Bauherren auf irgendeine Art und Weise beeinflussen oder gar ersetzen wollen! Diese Entscheidung fällt jeder Bauherr ganz alleine für sich!

Weitere Bauherrenerfahrungen mit Qualitätspartnern und Hausbau-Erfahrungen finden Sie in Hamburg, Stade, Buchholz, Osnabrück, Oldenburg, Lingen, Vechta, Emsdetten, Greven, Wilhelmshaven, Norderstedt, Elmshorn, Rostock, Schwerin, Lüneburg, Lübeck, Güstrow und Bremen.