Logo-ifb

zur Website vom Verband für private Bauherren

header

Informationen für Unternehmer

Das Institut für Bauherrenbefragungen GmbH und die BAUHERRENreport GmbH:

GÜTEGEMEINSCHAFT FÜR TRANSPARENTES QUALITÄTSMANAGEMENT!

logo-ifb-institut-fuer-bauherrenbefragungenifb siegel gold 2018 PiP

 

 

Dieses BAUHERREN-PORTAL ist eine Qualitäts-Plattform der BAUHERRENreport GmbH und der ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH. Beide Unternehmen bilden die Qualitätsgemeinschaft für mehr Qualität durch Transparenz im Bauwesen. Um deren Ansprüche zu realisieren, wurde das BAUHERREN-PORTAL entwickelt.

Hier werden nur gründlich geprüfte, gute Bauunternehmen aufgenommen. Im Hausbau gilt eine Bauherrenzufriedenheit von mehr als 80% als überdurchschnittlich. Deshalb ist dieser Grenzwert Bedingung für die Aufnahme in dieses BAUHERREN-PORTAL.

Das Qualitäts- und Service-Niveau der hier gelisteten Bauunternehmen ist hoch. Das ifb Institut kennzeichnet diese als Qualitätsanbieter, indem es ihnen das Gütesiegel "GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT" verleiht. Über dieses gelangen Bauinteressenten von der Anbieterhomepage in das BAUHERREN-PORTAL.

Hier haben sie kostenlose Einsicht in zertifizierte Prüfungsdokumente aus schriftlichen Bauherrenbefragungen. Damit stellen wir die Erreichung der beiden wichtigsten Ziele sicher:

  1. Bauinteressenten durch transparente Qualität ein ZUSÄTZLICHES PLUS AN SICHERHEIT zu geben.
  2. Guten Bauunternehmen bestätigen wir eine SPITZENPOSITION ALS GEPRÜFTER QUALITÄTSANBIETER.

DIE ARBEITSTEILUNG INNERHALB DER QUALITÄTSGEMEINSCHAFT

Alle Leistungen aus dem Qualitätsmanagement erbringt das ifb Institut für Bauherrenbefragungen. Das Qualitätsmanagement umfasst die Organisation und Auswertung von Bauherren-Befragungen. Es folgen Analysen und Zertifizierung.

 

(Abbildung: Die strategische Trennung der Verantwortung verhindert Überschneidungen!)

 

Nach erfolgter Zulassung zum BAUHERREN-PORTAL werden die Ergebnisse an die BAUHERRENreport GmbH übergeben. Von hier aus werden die Bauherrenbewertungen im BAUHERREN-PORTAL und vielen Stellen im Internet veröffentlicht. So hier, in PR-Portalen, Foren, Blogs und den sozialen Medien.


GUTE BAUUNTERNEHMEN: KUNDENORIENTIERUNG IM VORDERGRUND!

Auftraggeber ist das jeweilige Hausbau-Unternehmen, dass seine Qualitäts- und Serviceleistungen im Rahmen einer Potenzialanalyse ermitteln lässt. Der Auftrag beinhaltet keinesfalls die automatische Verleihung des Gütesiegels "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit"! Hierzu ist das Erreichen einer repräsentativen Bauherrenzufriedenheits-Quote von 80% erforderlich. Erst diese qualifiziert zur Zulassung in dieses BAUHERREN-PORTAL!

Über eine Listung im BAUHERREN-PORTAL entscheiden folglich alleine die befragten Bauherren. Qualitätsanbieter aus dem Fertighaus- und Massivhaus-Bau haben mehreree Gründe, das ifb Institut mit einer solchen Potenzial- und Chancen-Analyse zu beauftragen:

1. Die Potenzialanalyse wird zur Feststellung des aktuellen Qualitätsstatus im Rahmen des Qualitätsmanagement eingesetzt. Gute Haus- und Wohungsbauer wollen wissen, wo sie stehen! Die permanente Prüfung dient der Qualitätssicherung auf hohem Niveau.

2. Das objektiv ermittelte Qualitätsprofil zeigt die Reserven zur Stabilisierung und ggf. Verbesserung der Kundenorientierung und Kundenbindung im Unternehmen auf. Gute Bauträger wie die PICK PROJEKT GmbH und die GRUND INVEST GmbH & Co. KG wollen wissen, wo und wie sie sich weiterentwickeln können!

3. Das zertifizierte Qualitätsprofil wird im Rahmen des Empfehlungsmarketing zur deutlichen Abgrenzung des Unternehmens im Marktumfeld eingesetzt. Gute Haus- und Wohnungsbauer sollen von Bauinteressenten als solche wahrgenommen werden!

Erreicht ein Bauunternehmen den vorgenannten Grenzwert von 80% nicht, brechen wir den Auftrag ab. Ggf. bleibt ein zu definierendes Maßnahmenpaket, mit dem die Bauherren-Zufriedenheit gezielt zu verbessern ist.

UNSERE BESTENLISTE IST EINE BESTEN-LISTE!

Wer aus Sicht seiner Bauherren überdurchschnittlich gut ist, ist auch für uns ein Spitzenanbieter!

Dass in unserer BESTENLISTE keine zweitklassigen Bauunternehmen vorkommen, versteht sich von selbst! Wir machen keine Kompromisse! Prozess-bestimmend sind strenge Statuten im ifb Institut und dessen Grundsätze. Diese regeln was, wann und wie zertifiziert wird oder nicht. Der Anspruch an die Durchführung einer repräsentativen Bauherrenbefragung kann nicht hoch genug sein. Das Qualitätssiegel des ifb Institutes steht deshalb auch für höchste Anforderungen.

 

(Abbildung: Diese Auszeichnung steht bei unseren Qualitätspartnern auf dem Besprechungstisch!)

Damit kein Missverständnis entsteht: In dieses BAUHERREN-PORTAL werden ausschließlich Unternehmen mit "Brief und Siegel" aufgenommen. Deren repräsentative, belegbare BAUHERREN-Zufriedenheit muss über 80% liegen!

Wir geben eine Transparenzgarantie.

Unsere Qualitätsgemeinschaft gibt eine Transparenz-Garantie. Das bedeutet, der Befragungs- und Zertifizierungsprozess wird bei berechtigtem Bedarf offengelegt. Natürlich wird Datenschutz-relevanten Bestimmungen Rechnung getragen.

Bauherren-Bewertungen absolut im Vordergrund.

Nicht die Meinung von Fachleuten, Gutachtern, Bauherren-Beratern oder anderen Sachverständigen steht hier im Vordergrund: Das einzige was zählt, ist die Zusammenfassung aller verbindlich eingeholten BAUHERRENerfahrungen.

EIN GÜTESIEGEL FÜR ÜBERDURCHSCHNITTLICHE LEISTUNGEN!

fragezeichen-orange

"Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" mit Spitzenleistungen in Qualität und Service.

Um das Gütesiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" zu erlangen, bedarf einer Potenzialbefragung durch das ifb Institut. Zertifiziert wird erst, wenn die geprüfte Zufriedenheitsquote von 80% erreicht wird.

Weitere Voraussetzung für die Erlangung und Nutzung des Gütesiegels ist eine repräsentative Rücklaufquote. Diese bezieht sich auf die Grundgesamtheit ALLER befragten Bauherren im Prüfzeitraum. Die Details aus der Befragung werden in einem Prüfbericht und in einer Qualitäts-Urkunde zusammengefasst.

Wann erhält ein Hausanbieter das ifb-Vertrauenssiegel?

Das ifb Institut zertifiziert die Qualitätsbewertungen nach internen Statuten und offiziellen Standards der "Offensive Gutes Bauen". Damit wird die spezifische BAUHERREN-Zufriedenheit ermittelt und anschließend beurkundet.

Wenn das endgültige Siegel noch nicht erteilt wurde.

In der Navigation "Geprüfte Hausbaufirmen" veröffentlichen wir zertifizierte Hausbau-Partner und solche, die sich im Zertifizierungsprozess befinden. Das tun wir, weil wir sehr wohl in der Lage sind, bereits nach den ersten Rückläufern eine treffsichere Prognose zu erstellen, wohin sich die BAUHERREN-Zufriedenheit entwickeln wird. Wir kennzeichnen in diesem Fall deutlich sichtbar mit dem Inhalt "BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT IM PRÜFSTATUS".

 

(Abbildung: Eine über Jahre schon sehr gute und stolze Leistung!)

 

Hausbau-Partner, die zu uns kommen, kennen ihre BAUHERREN genau. Sie wissen, dass sie gut sind! Ansonsten, das zeigt unsere Erfahrung, würden sie sich unserem Prozedere nicht stellen. Außerdem lernen wir Verantwortliche, Mitarbeiter und deren Arbeitsweise kennen, was die qualifizierte Einschätzung unsererseits unterstützt.

Lupe-mit-Siegel-2018

Das aussagefähigste Siegel im deutschen Bauwesen: "PERMANENT IN PRÜFUNG".

Dieses Siegel ist sozusagen die Kür. Es repräsentiert die laufende Befragung nach jeder erfolgten Abnahme. Hier werden ebenfalls ALLE übergebenen Bauherren in die Befragung und damit in den Prüfungsprozess einbezogen. 

Die Unternehmensleitung dieser Unternehmen verpflichtet sich schriftlich, ALLE aktuell übergebenen/abgenommenen Bauvorhaben respektive alle Bauherren an das ifb Institut zu melden. Nach kurzer Karenzzeit werden diese schriftlich befragt. 

Dieses Prozedere gewährleistet ein Maximum an Qualitätssicherung. Es gibt Bauinteressenten zusätzliche Sicherheit. Die wichtigsten Kennziffern werden monatlich ausgewertet und für den nächsten Status eingepflegt.

Bauunternehmer bekommen jede Befragung unverzüglich zugeleitet. So haben diese jederzeitige Eingriffsmöglichkeiten. Die Ergebnisse der jeweils letzten, vollständigen Status-Zertifizierung stellen wir Bauinteressenten mit ausführlichen Prüfdokumenten zur Verfügung.  

ZUM WAHRHEITSGEHALT DES INSTITUT-SIEGELS!

Unsere Arbeit wurde von Beginn an so organisiert, dass im Ergebnis ein Höchstmaß an Glaubwürdigkeit erzielt wird. Dafür sorgen substanzielle Aussagen und Bewertungen schriftlich befragter Bauherren. Wir legen großen Wert darauf, dass wir keine bezahlte Werbekampagne fahren! Im BAUHERREN-PORTAL entscheiden ausschließlich Bauherren über die Aufnahme eines Bauunternehmens. Wir arbeiten ausschließlich mit verbindlich unterschriebenen Befragungen. Deren Wahrheitsgehalt wird durch die Unterschrift besiegelt. Dadurch ist er jederzeit belegbar!

 

(Abbildung: Unser WIN-WIN-KONZEPT!)

Selbstverständlich haben zertifizierte Bauunternehmen die Möglichkeit, das Vertrauenssiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" in ihrer Kommunikationsstrategie einzusetzen. Bei Fragen zur Echtheit können Bauinteressenten im Menue "Geprüfte Hausbaufirmen" verifizieren, ob sich das Unternehmen zu den Siegelnutzern zählen darf. Ist es nicht gelistet, arbeitet aber mit dem Vertrauenssiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit", ist dies eindeutig eine strafbare Handlung. Diese bringen wir umgehend zur Anzeige!

Zu den Vorteilen des Qualitätssiegels "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" für alle Beteiligten.

Wer als Bauinteressent ein umfassend gechecktes Bauunternehmen oder als Fertighaus- bzw. Massivhaus-Hersteller eine besondere Abgrenzung vom Wettbewerb sucht, sollte sich mit aussagefähigen, seriösen Qualitätssiegeln beschäftigen.

Fündig wird er nur an ganz wenigen Stellen. So in den Bereichen Technik und Finanzen. Allerdings: Bei den dort gängigen Qualitätssiegeln bestens bekannter Prüforganisationen geht es leider nur um sehr spezifische Informationen, Ausschnitte, Momentaufnahmen, Zahlenwerke. Warum leider? Ein Bauunternehmen kann durchaus sehr solvent sein, den besten Bonitätsstatus einnehmen und technisch nahezu perfekt organisiert sein. Dennoch kann es eine große Zahl unzufriedener Bauherren haben und viele Prozesse führen, zum Leidwesen seiner Kunden bzw. Bauherren.

Neues Qualitätssiegel mit umfassenden, aussagekräftigen Informationen.

Mittlerweile hat sich am Markt ein Qualitätssiegel etabliert, das einen ganz anderen Weg geht, um Bauinteressenten umfangreiche Informationen und eindeutige Empfehlungen zur Verfügung zu stellen und Bauunternehmen als echte Spitzenanbieter ihrer Region zu etablieren.

Es handelt sich um das Siegel des ifb Institutes für Bauherrenbefragungen GmbH. Dessen Inhalt und Bezeichnung: Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit! Es liefert nicht nur essentielle Informationen zur Entscheidungsfindung, sondern bietet Bauinteressenten ein zusätzliches Plus an Sicherheit.

Bauherren bewerten Unternehmensleistungen detailliert von A bis Z.

Das Besondere an der geprüften Bauherrenzufriedenheit ist, dass hier ausschließlich Bauherren zu Wort kommen. Beteiligte also, die sehr wohl beurteilen können, wie gut ihr Baupartner sie behandelt und betreut hat. Diese beantworten einen umfangreichen, schriftlichen Fragenkatalog. Dieser wiederum besteht aus relevanten Bewertungskriterien, wie zum Beispiel solche zur Zusammenarbeit und Kommunikation in der Fachberatung, Entwurfs- und Vertragsplanung, Bauvorbereitung, Bauausführung oder Mängelbeseitigung.

Am Ende steht das Bekenntnis der Bauherren zu ihrer persönlichen Zufriedenheit mit der Zusammenarbeit und den Leistungen ihres Baupartners und – das ist ganz wichtig – ihre freiwilligen Empfehlungs- und Referenzbereitschaft.

Aus schriftlichen Bewertungen werden zertifizierte Testimonials.

Liegt eine repräsentative Rücklaufquote beim ifb Institut vor, werden die Ergebnisse mit aussagefähigen Prüfdokumenten, die im Bauunternehmen aushängen, zertifiziert und im BAUHERREN-PORTAL veröffentlicht.

BAUHERRENreport: Geringer Aufwand bei hohem Nutzen für alle Beteiligten.

Die flankierende Berichterstattung im Internet übernimmt die BAUHERRENreport GmbH. Sie stellt sicher, dass Bauinteressenten bereits in einer sehr frühen Phase über die Qualitäts- und Serviceleistungen ihres favorisierten Baupartners gründlich informiert werden. Der Nutzen für den Bauträger oder Baubetreuer liegt auf der Hand: Für den Aufwand eines professionellen Messeauftrittes bekommt er eine einmalige Qualitätsabgrenzung in seiner angestammten Verkaufsregion mit hoher Marktdurchdringung und exklusiver Imagesteigerung.

Achten Sie auf die Reaktion beim Anklicken des Qualitätssiegels!

Das ifb-Qualitätssiegel "Geprüfte Bauherren-Zufriedenheit" auf der Homepage des Hausbaupartners ist meist direkt in dieses Portal verlinkt. Details zum entsprechenden Unternehmens werden per Download in einem separaten Fenster sichtbar. Diese können kostenlos abgerufen werden. Diese Informationen reichen aus, um dessen Qualität und Service beurteilen zu können.

Sollten Sie bei Ihrem Favoriten unser Gütesiegel "GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT" erkennen, das Bauunternehmen selbst aber hier NICHT finden, ist Vorsicht geboten! Möglicherweise handelt es sich um einen Anbieter, bei dem Qualitätsschwankungen zur Entfernung aus dieser Plattform geführt haben. Fragen Sie hier bitte unbedingt nach und kontaktieren Sie uns im Zweifel!

Wenn das Qualitätssiegel anders aussieht als auf dieser Seite dargestellt.

Es gibt eine Menge "Spezialisten", die versuchen, unser Gütesiegel nachzubilden. Bei solchen Trittbrettfahrern sollten Sie sehr vorsichtig sein. Sie tun dies aus Not, weil sie keine Qualität liefern können. Informieren Sie uns bitte darüber.

Das Siegel sollte immer so wie auf dieser Seite dargestellt aussehen. Es hat einen doppelten und einen einfachen Ring. Und es sollte Kürzel ifb des ifb Institutes enthalten. Die Größe des Siegels darf dagegen vom geprüften Hausbau-Unternehmen frei an das eigene Webseiten-Layout oder an entsprechende Werbeträger angepasst sein.

Wenn das Datum im Siegel veraltet ist.

Jedes Jahr erteilt das ifb Institut unseren Qualitätsanbietern ein aktuelles Status-Gütesiegel. Wir wollen aktuelle Ergebnisse! Gute Bauunternehmen wollen das auch! Das Vertrauenssiegel wird dabei immer für einen klar definierten Zeitraum erteilt.

Dieser liegt nicht in der Zukunft! Es ist fachlich nicht vertretbar, eine Qualitätsprognose für die Zukunft zu erteilen. Im Gegensatz zu technischen oder organisatorischen Prüfungen geht es hier um die Zusammenarbeit zwischen Menschen. Ein Personalwechsel in der Bauleitung und Vieles kann anders sein. Wer kann dafür garantieren?

Sollte die auf dem Siegel befindliche Jahreszahl länger als 12 Monate zurück liegen, ist das nicht beunruhigend. Das betroffene Hausbau-Unternehmen wird sich entweder im Qualitätssicherungs-Prozess oder in der laufenden Zertifizierung befinden. Diese dauert etwa 8 bis 12 Wochen. Das können Sie jederzeit bei uns in Erfahrung bringen.

Anderenfalls ist es möglich, dass das Unternehmen in der Vergangenheit zertifiziert wurde, jedoch keine Wiederholung veranlasst hat. Unsere Zertifizierung ist freiwillig. In diesem Fall sollten Sie nachfragen, warum es sich so verhält!

WICHTIGER HINWEIS FÜR BAUINTERESSENTEN

Es gibt viele Gütesiegel, aber nur eines konzentriert siich auf die Bewertung der Bauherren!

Es gibt viele Organisationen, die ein Gütesiegel vergeben. Hier für die Produktbeschaffenheit, dort für technische Merkmale oder finanzielle Stabilität. Allerdings beschäftigt sich außer dem ifb Institut kein Unternehmen so konsequent mit dem, was Bauherren zu berichten haben. Zum Gehalt einzelner Auszeichnungen machen Sie sich bitte selbst ein Bild.

(Abbildung: Ein Auszug aus der Vielfalt an Gütesiegeln, die offiziell vergeben bzw. verliehen werden)

Oft werden wir auf andere Gütesiegel oder Befragungsresultate angesprochen. Was dort an konkreten Bewertungen dahinter steckt, bleibt zum Teil auch für uns im Verborgenen! Bei vielen Siegeln hilft ein Anklicken nicht. Dann steckt in der Regel auch nicht viel dahinter. Die beteiligten Firmen reagieren in der Regel auch nicht auf unsere Nachfrage.

Wir können in diesen Fällen nicht weiterhelfen. Wir raten aber eindringlich dazu, auf jeden Fall sehr kritisch jedes veröffentlichte Siegel zu Bauherrenbewertungen zu hinterfragen, und zwar

  • wer die Befragung durchgeführt hat.
  • über welchen Zeitraum sie durchgeführt wurde.
  • ob alle BAUHERREN des Zeitraumes in die Befragung eingeschlossen waren.
  • wie die Befragung angesetzt wurde.
  • was genau hinterfragt wurde.
  • wie und von wem die Antworten ausgewertet wurden.
  • wofür genau das Siegel verliehen wurde.
  • wie seriös und vor allem repräsentativ die Zufriedenheits-Aussagen der BAUHERREN sind, die sich dahinter verbergen.
  • Hinterfragen auch Sie das immer in Ihrem eigenen Interesse!

Viel Erfolg und ein glückliches Händchen bei der Suche nach Ihrem Hausbau-Partner.

Ihr Team vom BAUHERREN-PORTAL.